Schönderling

Fischdrama am Heegkopfsee bei Schönderling

Fast unbemerkt kämpften rund 80 Fische im alten Steinbruch im Neuwirtshauser Forst ums Überleben. Dank schneller Hilfe kam die Hälfte durch.
Thomas Fikar vom Forstbetrieb Hammelburg versucht im Heegkopfsee bei Schönderling, einen Goldfisch einzusammeln.  Foto: Arno Schlereth       -  Thomas Fikar vom Forstbetrieb Hammelburg versucht im Heegkopfsee bei Schönderling, einen Goldfisch einzusammeln.  Foto: Arno Schlereth
| Thomas Fikar vom Forstbetrieb Hammelburg versucht im Heegkopfsee bei Schönderling, einen Goldfisch einzusammeln. Foto: Arno Schlereth

Als Thomas Fikar und sein Bekannter Arno Schlereth sich kurz vor Weihnachten die Böschung zum Heegkopfsee hinunterwagten, merkten sie schnell, was los war. Der geflutete alte Basaltsteinbruch im Neuwirtshauser Forst war - bis auf einen modrigen Tümpel - ausgetrocknet. "In der Luft lag ein gewisses Aroma", erinnert sich Fikar. In der brackigen Brühe kämpften etwa 80 Fische ums Überleben: Goldfische, Schuppenkarpfen, Moderlieschen. Ein gutes Dutzend hatte den Kampf verloren. Der Rest harrte dringender Hilfe.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat