Schondra

Fitness-Raum bei DJK Schondra lockt Mitglieder an

Einen Zuwachs von 31 neuen Mitgliedern konnte die DJK Schondra im vergangenen Jahr verzeichnen. Dies wurde bei der Jahresversammlung bekannt.
Der wiedergewählte 1. Vorsitzende Michael Schröter (Mitte) mit den ausscheidenden und neuen Mitgliedern der Vorstandschaft (von links): Normen Weiss, Günter Schneider, Lucien Martin und Sebastian Knüttel. Foto: Oswald Türbl
Der wiedergewählte 1. Vorsitzende Michael Schröter (Mitte) mit den ausscheidenden und neuen Mitgliedern der Vorstandschaft (von links): Normen Weiss, Günter Schneider, Lucien Martin und Sebastian Knüttel. Foto: Oswald Türbl
Einen Zuwachs von 31 neuen Mitgliedern konnte die DJK Schondra im vergangenen Jahr verzeichnen. Wie der Vorsitzende Michael Schröter in seinem Tätigkeitsbericht bei der Jahreshauptversammlung des Sportvereins ausführte, war dies vor allem auf den neuen Fitness-Raum zurückzuführen, den die DJK im Herbst 2016 im Untergeschoss des Schulgebäudes eingerichtet hat. Die anfänglichen Bedenken, ob ein solches Angebot in einem Dorf wie Schondra überhaupt angenommen würde, haben sich als grundlos erwiesen. Derzeit nutzen über 150 Personen das Angebot; davon sind 37 der DJK im Jahr 2017 neu beigetreten.

Ein Schwerpunkt der Vereinstätigkeit liegt traditionsgemäß auf der Jugendarbeit. Mit der Gründung der JFG Sinntal/Schondratal ist es gelungen, in allen Altersklassen Fußballmannschaften zu bilden und darüber hinaus auch allen interessierten Jugendlichen, unabhängig von ihrem Leistungsvermögen, die Möglichkeit zum Fußballspielen zu bieten. Den Mettermich-Cup im Sportpark bezeichnete Schröter als die wichtigste Veranstaltung des vergangenen Jahres. Da der Mettermich-Cup immer weiter wachse und sich über Jahre hinweg einen positiven Namen gemacht habe, sei dieser ein Anlaufpunkt für große und kleine Vereine aus dem Landkreis und sogar weit darüber hinaus geworden und somit eine absolut positive Werbung für den Verein.


Erfolgreiche Jugend

Wie der Bericht von Jugendleiter Marcel Zimmermann zeigte, gibt es in den Klassen von U 7 bis U 11 vier Mannschaften in Spielgemeinschaft mit der DJK Breitenbach/Mitgenfeld, wobei die U 11 in der vergangenen Saison die Meisterschaft erringen konnte. Im Rahmen der JFG nehmen sieben Jugendmannschaften in verschiedenen Leistungsstufen am Spielbetrieb teil. Die U 15 errang in der abgelaufenen Saison die Meisterschaft in der Kreisliga. Die U 13 liegt derzeit auf dem ersten Platz, und die U 19 ist noch in der Lage, den Gruppensieg zu erringen.


Totaler Umbruch bei den aktiven Fußballern

Dagegen hat die Herrenmannschaft in den letzten beiden Jahren einen totalen Umbruch erlebt, da Leistungsträger nicht mehr zur Verfügung stehen. "Wir suchen nicht nach Spielern aus der Umgebung, sondern versuchen, den sportlichen Erfolg mit Eigengewächsen zu erreichen", so der Vorsitzende. Hier könne auf die erfolgreiche Jugendarbeit zurückgegriffen werden.

Kassier Johannes Leber konnte von einer zufriedenstellenden Finanzsituation berichten, so dass dem gesamten Vorstand auf Antrag des Kassenprüfers Albrecht Beck von der Versammlung die einstimmige Entlastung erteilt wurde. Einstimmig erfolgte auch die Beschlussfassung über die Jahresrechnung.

Die turnusgemäßen Neuwahlen der Vorstandschaft hatten folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzender Michael Schröter, 2.Vorsitzender und Jugendleiter Marcel Zimmermann, 3.Vorsitzender Manuel Hägerich, Kassier Johannes Leber, Schriftführer Michael Rölling, Jugendleiterin Sissy Martin; Beisitzer: Thomas Schmitt, Jürgen Vogler, Frank Büchner, Lucien Martin, Ferdinand Leitsch, Sebastian Knüttel, Jürgen Beck, Lorenz Beck, Ralf Rölling.

Bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Günter Schneider und Normen Weiss bedankte sich der wiedergewählte 1.Vorsitzende für ihre engagierte Mitarbeit. Mit einem Gutschein honorierte der Vorsitzende die Tätigkeit von Albrecht Beck als Kassenprüfer, der nach 28 Jahren sein Amt zur Verfügung stellte. Zu seinem Nachfolger wählte die Versammlung Volker Schmitt, wiedergewählt wurde in dieser Funktion Marco Morshäuser.


Viele junge Leute arbeiten mit

Schröter zeigte sich erfreut darüber, dass sich wieder junge Leute zur Mitarbeit in der Vereinsführung bereiterklärt haben und dankte allen Mitgliedern und Funktionsträgern für ihren Einsatz im abgelaufenen Vereinsjahr.

Der geistliche Beirat der DJK, Pfarrer Armin Haas, freute sich in seinem Grußwort über den guten Geist in der DJK, wie er in der Ermutigung der Kinder und dem Verständnis füreinander zum Ausdruck komme. So könnten die Mitglieder füreinander und für die ganze Dorfgemeinschaft ein Segen sein. Das Jahresmotto der Kirchengemeinde: "Miteinander - Füreinander" werde in der DJK vorbildlich gelebt.

Dritter Bürgermeister Jürgen Metz würdigte in seinem Grußwort die gute Arbeit, die der Verein zum Wohle der Allgemeinheit leistet. Er sah durch die überörtliche Zusammenarbeit auch den Allianzgedanken verwirklicht. Die Einrichtung des Fitnessraumes habe die DJK in jeder Hinsicht professionell abgewickelt. Für die Zukunft sagte er weiterhin die Unterstützung der Gemeinde zu.

Für das laufende Jahr kündigte der Vorsitzende die Durchführung des Mettermich-Cups in Schondra und Renovierungsmaßnahmen am alten Sportplatz an. Vorgesehen sind dort ein Rückbau des alten Sportheimes und eine Renovierung der Sanitäranlagen. Außerdem soll die Zaunanlage völlig neu erstellt werden. Um diese Vorhaben erfolgreich durchführen zu können, rief er alle Mitglieder zu weiterer engagierter Mitarbeit in der DJK auf.


Abteilungsleiter und Verantwortliche

Damenfußball: Sissy Martin; U7-Junioren: Marcel Zimmermann, U9: Andreas Leger, U11: Marko Morshäuser, U13: Jürgen Herrlich, U15: Andreas Klug, U17: Harald Fischer, U19: Kevin Morin, 1. und 2. Mannschaft: Günther Schneider, AH: Marco Morshäuser, Tennisabteilung: Hartwig Turber, Tanz- und Fitnessabteilung: Elene Hägerich.

Schlagworte

  • Schondra
  • DJK Schondra
  • Fitnessräume
  • Frauenfußball
  • Günter Schneider
  • Günther Schneider
  • Jugendsozialarbeit
  • Renovierungsmaßnahmen
  • Schulgebäude
  • Thomas Schmitt
  • Volker Schmitt
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!