Bad Kissingen

Folklorechor hält fest zusammen

Der Folklorechor Nüdlingen-Bad Kissingen bestätigte bei den Neuwahlen das bewährte Vorstandsteam.
Das Weihnachtskonzert in der Jakobuskirche.  Fotos: Arthur Stollberger
Das Weihnachtskonzert in der Jakobuskirche. Fotos: Arthur Stollberger

Georg Schmitt bleibt für weitere drei Jahre Vorsitzender des Folklorechors Nüdlingen-Bad Kissingen. Bei der Neuwahl im Rahmen der Generalversammlung im Proberaum in der Alten Schule erhielt er das einstimmige Votum. Einstimmig wiedergewählt wurden auch die übrigen Vorstandsmitglieder. Mit diesem Zusammenhalt und der Kontinuität im Vorstand kann der Verein voll Optimismus auf seine künftigen Veranstaltungen blicken.

Gründung 1974

Wie kam es eigentlich zum Namen "Folklorechor Nüdlingen-Bad Kissingen?" wurde Gründungsmitglied Edgar Strauß einmal gefragt. Der Hausener Edgar Strauß, der den Folklorechor 19 Jahre lang, von 1982 bis 1999, als Vorsitzender führte, pflegt das vom Gründungsvorsitzenden Hubert Hein begonnene Vereinsarchiv und führt es mustergültig fort. Wie Strauß berichtet, geht der Name Folklorechor Nüdlingen-Bad Kissingen schon auf seine Gründungszeit Ende 1974 zurück. Hubert Hein hat damals eine Anzeige geschaltet, um Sängerinnen und Sänger für den Chor zu werben. Dieser sollte sich vor allem mit internationalem Liedgut befassen. Die Aktion war sehr erfolgreich und so konnte am 1.12.1974 die erste Probe im Gasthof "Wahler Bräu" in Bad Kissingen stattfinden. Neben den Nüdlinger Sängerinnen und Sängern, die die Mehrheit bildeten, waren sechs Kissinger Chormitglieder dabei. Edgar Strauß war, wie Ludwig Deininger, ebenfalls Gründungsmitglied. Gefragt, was für ihn das Faszinierende am Folklorechor war und ist, antwortet er: "Die Besonderheit war von Anfang an die gründliche Einübung der Lieder, die Aussprache und das Auswendig-Singen in anderen Sprachen. Man hat sich stets bemüht, auf Qualität zu achten. Das war schon beim ersten Chorleiter Uwe Voll so. Wir wurden anfangs etwas belächelt, aber das ging bald in Anerkennung über. Es freut mich heute noch, dass sich viele Chöre unserer Zielsetzung angenähert haben."

"Im Jahr 2019 hatten wir 26 aktive Sängerinnen und Sänger , zwei mehr als ein Jahr zuvor", berichtete Vorsitzender Georg Schmitt. Auch die Probenhäufigkeit habe etwas zugenommen. Der Vorsitzende ging auf die Auftrittstermine ein und hob das weihnachtliche Chorkonzert in der Jakobuskirche als jährliches Highlight hervor.

Der Geselligkeit und der Verbindung zu anderen Vereinen misst der Folklorechor einen hohen Stellenwert zu. Für die finanzielle Unterstützung durch die Gemeinde bedankte sich der Vorsitzende bei Bürgermeister Harald Hofmann . "Der Chor ist eine große Familie", sagte der aus Russland stammende Dirigent Dmitryj Romanetskyj. Mit Begeisterung sei ein vielsprachig gesungenes Vaterunser einstudiert worden. Mit einem Auftritt würdigte der Folklorechor das 125-jährige Jubiläum der Chorgemeinschaft Frohsinn. Zum 16. Mal nahm der Folklorechor am Adventskonzert in der Nüdlinger Pfarrkirche teil. Das Konzert in der Bad Kissinger Jakobuskirche fand bereits zum 38. Mal statt. Gesellig gefeiert wurde bei mehreren "runden" Geburtstagen. Geselligkeit prägte auch den gelungenen Chorausflug und die Teilnahme an der Nüdlinger Sebastianifeier. Teilgenommen wurde am Festzug zum 150-jährigen Bestehen der Feuerwehr Nüdlingen und am Volkstrauertag.

Die weiteren Vereinsregularien gingen zügig über die Bühne. Nach dem detaillierten Kassenbericht und dem Dank für den Zuschuss seitens der Gemeinde Nüdlingen und der Sparkasse durch den Kassier Oliver Deininger stellte Edgar Straus die einwandfreie Kassenführung fest. Die einstimmige Entlastung folgte. Als neu einzustudierende Gesangsstücke schweben dem Dirigenten Pop- und Jazzmelodien vor. Ein erstes Konzert ist für Mittwoch, 25. März 2020 geplant.

Bei den Neuwahlen unter der Leitung von Bürgermeister Harald Hofmann ergaben sich jeweils einstimmige Voten. Alle bisherigen Vorstandsmitglieder erhielten erneut das Vertrauen. Vorsitzender bleibt nochmals Georg Schmitt, Stellvertreterin ist weiterhin Dorothea Heuer-Kretschmer. Als Kassier wurde Oliver Deininger wiedergewählt; Schriftführerin bleibt Waltraud Hassa, die für ihre umfangreiche Tätigkeit viel Lob erhielt. Zu Kassenprüfern wurden erneut Edgar Straus und Jochen Kreuzer ernannt. "Der Folklorechor ist ein wichtiger Kulturträger der Gemeinde", lobte Nüdlingens Bürgermeister Harald Hofmann , der auch auf den erfolgreichen Kulturherbst und das anstehende Ortsjubiläum verwies.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Kissingen
  • Chorgemeinschaften
  • Chorkonzerte
  • Chorleiter
  • Chormitglieder
  • Chöre
  • Gesangsstücke
  • Harald Hofmann
  • Konzerte und Konzertreihen
  • Sänger
  • Sängerinnen
  • Sängerinnen und Sänger
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!