Münnerstadt

Forum Aktiv stellt keinen eigenen Bürgermeisterkandidaten

Die Wählergruppe hat 20 Kandidaten nominiert. Drei davon kommen aus Stadtteilen. Sechs Frauen sind auf der Liste.
Mit diesen 20 Kandidatinnen und Kandidaten und einer Ersatzkandidatin tritt die Wählergruppe Forum Aktiv zur Stadtratswahl im März 2020 in Münnerstadt an.  Foto: Ralf Mausolf
Mit diesen 20 Kandidatinnen und Kandidaten und einer Ersatzkandidatin tritt die Wählergruppe Forum Aktiv zur Stadtratswahl im März 2020 in Münnerstadt an. Foto: Ralf Mausolf

Zwei Stunden lang ging es betont harmonisch zu, als die Wählergruppe Forum Aktiv im Hotel Tilman ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Stadtratswahl im kommenden Jahr nominierte und ihr Wahlprogramm vorstellte. Kontrovers wurde jedoch diskutiert, als Florian Beck, der zuvor als Stadtratskandidat aufgestellt worden war, vorschlug, auch einen Bürgermeister-Kandidaten zu nominieren und sich selbst als Kandidat anbot, wenn sich kein anderer findet. Stadtrats-Spitzenkandidatin Rosina Eckert machte aber eindeutig klar, dass sie Andreas Trägner ( Freie Wähler ) unterstützt. Wolfgang Joa teilte gestern noch mit, dass sich der Vorstand von Forum Aktiv nach der Nominierungsversammlung zusammengesetzt und beschlossen hat: "es bleibt dabei, dass wir den Kandidaten unterstützen, der unseren Zielen am nächsten kommt". Wolfgang Joa, der Vorsitzende von Forum aktiv, konnte zur Nominierungsversammlung etwa 30 Bürgerinnen und Bürger begrüßen. Zum Versammlungsleiter wurde Franz Wüst gewählt. Unter seiner Regie stellten sich die Kandidatinnen und Kandidaten vor. Sie formulierten ihre Ziele und sparten auch nicht mit Kritik. Rosina Eckert zum Beispiel wünscht sich einen Bürgermeister, "der nicht kilometerweit weg in Seubrigshausen wohnt, sondern über den Berg in Reichenbach". Rudi Rippstein monierte "das letzte Feuerwehrhaus stammt von Julius Echter" (die jahrhundertealte Zehntscheune).

Alle 18 Stimmberechtigten votierten anschließend für die vorgelegte Liste, die damit unverändert angenommen wurde. Drei der 20 Kandidatinnen und Kandidaten kommen aus den Stadtteilen, sechs sind Frauen . Stadtrat Hubert Holzheimer ließ sich nicht mehr aufstellen. 15 Monate lang hatte Forum Aktiv an dem umfangreichen und ambitionierten Wahlprogramm gearbeitet, das Wolfgang Joa präsentierte. Darin wird unter anderem "eine starke Kernstadt im Zentrum einer erfolgreichen Flächengemeinde" gefordert.

Überraschend meldete sich Florian Beck mit seinem Vorschlag, einen Bürgermeisterkandidaten aufzustellen und bot an, selbst zu kandidieren, wenn sich kein anderer findet. "Ich mache mir keine Illusionen, aber wir brauchen eine weitere Alternative. Ich wäre kein Bürgermeister, der Anweisung gibt, sondern im Team arbeitet", sagte er. Rosina Eckert widersprach vehement "ich unterstütze Andreas Trägner. Wir brauchen über einen Kandidaten von Forum Aktiv nicht zu sprechen. Ein Gegenkandidat von uns würde nur schaden". Rainer Kirch sagte "ich bewundere den jungen Mann", aber auch "ich schließe mich Rosina Eckert an. Ein Bürgermeisterkandidat kann uns nur schaden". Hubert Holzheimer jedoch war "komplett anderer Ansicht". Wolfgang Joa betonte "wir haben noch keine Entscheidung zum Thema Bürgermeister getroffen".

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Münnerstadt
  • Frauen
  • Freie Wähler
  • Kommunalwahlen
  • Politische Kandidaten
  • Seubrigshausen
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Stimmberechtigte
  • Wähler
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!