Burkardroth

Freude über Bücherspende

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Katholischen Öffentlichen Bücherei Burkardroth hatten in diesen Tagen doppelten Grund zur Freude.
Sigismund von Dobschütz (rechts) überreichte Büchereileiter Marcus Lux 65 Bücher.  Foto: Elke Wolf       -  Sigismund von Dobschütz (rechts) überreichte Büchereileiter Marcus Lux 65 Bücher.  Foto: Elke Wolf
| Sigismund von Dobschütz (rechts) überreichte Büchereileiter Marcus Lux 65 Bücher. Foto: Elke Wolf

Zunächst kam die Nachricht , dass die Bücherei zum 1. März wieder für den Publikumsverkehr nach wochenlanger Schließung öffnen darf. Dann folgte die Ankündigung von Sigismund von Dobschütz , dass er der Bücherei , wie schon im vergangenen Jahr, wieder eine große Zahl an Büchern zur Verfügung stellen möchte.

Am Freitag vergangenen überreichte Sigismund von Dobschütz dem Büchereileiter Marcus Lux 65 Bücher . Es handelt sich dabei um Bücher , die von Dobschütz von verschiedenen Verlagen zur Verfügung gestellt bekommt um Rezessionen zu schreiben, die zum großen Teil in dieser Zeitung veröffentlicht werden.

Ab jetzt für alle da

Die Krimis , historischen und zeitgenössischen Romane werden jetzt in den Büchereibestand aufgenommen und den Leserinnen und Lesern zugänglich gemacht.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Burkardroth
Bücher
Büchereien
Kriminalromane und Thriller
Nachrichten
Sigismund von Dobschütz
Verlagshäuser
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!