Fridritt

Fridritt: Feuerwehrgerätehaus bekommt einen Anbau

Der Freiwilligen Feuerwehr Fridritt steht ein arbeitsreiches Jahr 2021 bevor. Denn spätestens bis zum Oktober muss der Anbau am Gerätehaus fertig gestellt sein. Die Bodendecke wurde in den vergangenen Wochen gebaut.
Das Fridritter Feuerwehrgerätehaus wird erweitert. Die neue Bodenplatte wurde bereits erstellt. Foto: Heike Beudert       -  Das Fridritter Feuerwehrgerätehaus wird erweitert. Die neue Bodenplatte wurde bereits erstellt. Foto: Heike Beudert
| Das Fridritter Feuerwehrgerätehaus wird erweitert. Die neue Bodenplatte wurde bereits erstellt. Foto: Heike Beudert

Das Feuerwehrgerätehaus in Fridritt ist klein, zu klein für die Aufgaben, die die örtliche Feuerwehr künftig erfüllen muss. Sollte es einmal im Brünner Kindergarten einen Notfall geben, wird die Wehr aufgrund ihrer hohen Zahl an aktiven Mitgliedern für die Ersthilfe alarmiert. Dazu wird die Wehr auch technisch aufgerüstet. Sie bekommt ein neues Feuerwehrfahrzeug. Und das braucht einen Unterstellplatz. Ins bestehende Feuerwehrgerätehaus passt dieses aber nicht mehr hinein. Deshalb wird das bestehende Gerätehaus nun erweitert.

Entschlossen hat man sich zu einem Anbau . Der Ausbau des bestehenden Gebäudes wäre teurer gekommen als die Erweiterung, erläutert der Fridritter Kommandant Jürgen Frank.

290 000 Euro wird der Anbau kosten. Geschaffen wird allerdings nicht nur ein Stellplatz für das neue Fahrzeug , sondern auch ein Schulungsraum über der Garage. Außerdem wird das alte Gerätehaus so ausgebaut, dass dort künftig Umkleidekabinen für Männer und Frauen zur Verfügung stehen. Die gibt es bislang nicht. Zuschüsse gebe es leider nicht für das Bauprojekt , erläutert Bürgermeister Michael Kastl. Bezuschusst wird nur der Kauf des neuen Fahrzeugs.

Die Feuerwehr will die Stadt deshalb dabei unterstützen, die Kosten möglichst niedrig zu halten, erläutert Jürgen Frank. Er verweist darauf, dass der Innenausbau weitgehend über Eigenleistung erfolgen soll. Die Arbeiten, die von Firmen erledigt werden müssen, werden vergeben. Der Rest läuft in Eigenregie. Das sei mit dem Architekturbüro Halboth abgesprochen, so Michael Kastl.

Im Kreis der Feuerwehrleute gebe es zahlreiche Handwerker, die etwas vom Bau verstehen und versprochen haben, mit anzupacken, berichtet Kommandant Frank.

Jürgen Frank verweist darauf, dass die Feuerwehr in Fridritt 45 aktive Mitglieder hat. Diese Einsatzstärke sei der Grund, dass die Ortswehr das neue Auto erhält, um bei Notfällen im Brünner Kindergarten ausrücken zu können. Das sei eine Empfehlung des Kreisbrandrates gewesen, bestätigt Bürgermeister Michael Kastl. Die Empfehlung beruhe auf dem Fahrzeugkonzept für die Stadt Münnerstadt.

Jürgen Frank ist es langfristig um die Zukunft der Wehr nicht bange. Denn die Jugendarbeit laufe gut. Wer im Dorf 15 Jahre alt wird, komme in der Regel auf den Kommandanten zu und bittet um Aufnahme. Das liege wahrscheinlich einerseits daran, dass es im Dorf nur wenig Vereine gebe, zum anderen aber auch daran, dass sich die Wehr stark in der Jugendarbeit engagiere. "Ich bin froh, dass es so gut läuft", erklärt der Kommandant.

Mit der Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses in Fridritt wurde begonnen. Erstellt wurde die Bodenplatte. Nach der Winterpause soll es mit den Maurerarbeiten weitergehen, erläutert Jürgen Frank. Er hofft, dass der Erweiterungsbau im Laufe des Sommers fertiggestellt werden kann. Spätestens bis Oktober muss der Garagenplatz zur Verfügung stehen. Dann kommt das neue TSF-W, ein 7,5 Tonner, der mit einem Wassertank und Atemschutz ausgestattet ist.

"Meine größte Sorge ist, wie es mit Corona weitergeht", erklärt Jürgen Frank bezüglich des Fertigstellungtermins. Durch die Beschränkungen sei der Einsatz von Helfern auf der Baustelle reglementiert.

Der Fridritter Kommandant hofft, dass sich Situation bis zum Frühjahr bessert, damit die einkalkulierte Eigenleistung am Bau mit den eigenen Leuten zügig und fristgerecht umgesetzt werden kann.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Fridritt
Anbau
Bau
Bauprojekte
Fahrzeuge und Verkehrsmittel
Feuerwehren
Feuerwehrleute
Freiwillige Feuerwehr
Fridritt
Jugendsozialarbeit
Städte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!