Hammelburg

Friedhof Gauaschach: Ursache für lockeren Grabstein bleibt unklar

Keine weiteren Erkenntnisse hat die Hammelburger Polizei bislang zur Ursache für den Unfall an Heiligabend auf dem Gauaschacher Friedhof.
Auf diesem Grab wurde eine 34-Jährige schwer verletzt, weil ein Grabstein auf ihr Bein stürzte. Foto: Archiv/Ralf Ruppert       -  Auf diesem Grab wurde eine 34-Jährige schwer verletzt, weil ein Grabstein auf ihr Bein stürzte. Foto: Archiv/Ralf Ruppert
| Auf diesem Grab wurde eine 34-Jährige schwer verletzt, weil ein Grabstein auf ihr Bein stürzte. Foto: Archiv/Ralf Ruppert

Wie berichtet, war dort ein Grabstein umgefallen und hatte eine 34-Jährige schwer verletzt. Die Ermittlungen dazu dauern zwar noch an, aber die Polizei geht davon aus, dass keine eindeutige Ursache zu ermitteln sein wird. Deshalb werde nach jetzigem Stand auch kein Sachverständiger eingeschaltet. Frau hielt sich am Stein festNeu ist die Informationen, dass wohl zwei Personen zur Unfallzeit am Grab arbeiteten. Die Geschädigte hielt sich laut Polizei alleine auf der Grabfläche unmittelbar vor dem Grabstein auf. "Da die Umrandung des Grabes sehr rutschig war, hielt sie sich am Grabstein fest", ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!