LKR Bad Kissingen

Frostige Stimmung bei den Winzern

Eine einzige eiskalte Nacht hat gereicht, um in den Weinbergen der Region gewaltige Schäden anzurichten. Die Weinbauern sehen sich dadurch doppelt gestraft.
Die jungen Triebe lassen die Köpfe hängen: Der Frost hat in der Nacht zum Dienstag großen Schaden in den Weinbergen angerichtet. Der Ertrag wird ziemlich sicher dürftig ausfallen. Foto: Gerald Baldauf       -  Die jungen Triebe lassen die Köpfe hängen: Der Frost hat in der Nacht zum Dienstag großen Schaden in den Weinbergen angerichtet. Der Ertrag wird ziemlich sicher dürftig ausfallen. Foto: Gerald Baldauf
Die jungen Triebe lassen die Köpfe hängen: Der Frost hat in der Nacht zum Dienstag großen Schaden in den Weinbergen angerichtet. Der Ertrag wird ziemlich sicher dürftig ausfallen. Foto: Gerald Baldauf
Eigentlich wollten Mitarbeiter des Weingutes Lange Schloss Saaleck am Dienstag ausrücken, um zu üppig gewachsene und aus dem Stamm sprießende Triebe zu beseitigen. Das Ziel: den Hauptstrang der jeweiligen Weinpflanze stärken. Stattdessen mussten sie Bilanz ziehen. Und zwar darüber, wie groß die Schäden in den Weinbergen nach der Eisnacht von Montag auf Dienstag sind. Da herrschten Temperaturen von -2 bis -4 Grad. "Große Teile der Weinberge hat es richtig stark erwischt", sagt Ulrike Lange vom gleichnamigen Hammelburger Weingut.
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten
Was ist MP+ und welche Vorteile genieße ich als Abonnent?