Untererthal

Gags und Mundart im Advent

Die Proben bei der Theatergruppe des FC Viktoria für ihren neuen Dreiakter "Der fast keusche Josef" laufen auf Hochtouren.
Sie wollen mit dem Stück 'Der fast keusche Josef' für Unterhaltung und Spaß sorgen (hintere Reihe, von links): Stefan Gerlach, Robert Röthlein, Peter Brunner und Michael Hüfner, (vorne, von links) Dagmar Kilchert, Anja Heilmann und Simone Knüttel.  Foto: Winfried Ehling       -  Sie wollen mit dem Stück 'Der fast keusche Josef' für Unterhaltung und Spaß sorgen (hintere Reihe, von links): Stefan Gerlach, Robert Röthlein, Peter Brunner und Michael Hüfner, (vorne, von links) Dagmar Kilchert, Anja Heilmann und Simone Knüttel.  Foto: Winfried Ehling
Sie wollen mit dem Stück "Der fast keusche Josef" für Unterhaltung und Spaß sorgen (hintere Reihe, von links): Stefan Gerlach, Robert Röthlein, Peter Brunner und Michael Hüfner, (vorne, von links) Dagmar Kilchert, Anja Heilmann und Simone Knüttel. Foto: Winfried Ehling

Die Theatergruppe des FC Viktoria Untererthal bietet als Verschnaufpause im Weihnachtsstress wieder einen Dreiakter in der Erthalhalle, die lustige und kurzweilige Komödie "Der fast keusche Josef". Die FC-Laienschauspieler, für ihre Gags - teils in Mundart - bekannt, versprechen den Gästen des Stücks von Cornelia Willinger einen unterhaltsamen Abend und eine Abwechslung zu Weihnachtspäckchen und Plätzchen backen.

Glücksspiel und Schulden

Ein Besuch in der Probe klärt das Thema näher auf. Wolfgang Stenzel ( Peter Brunner ), Frankens Rotlicht-Größe Nr. 1, liebt alle Arten des Glückspiels. Mit strenger Hand führt er seine zwielichtigen Geschäfte im Milieu, und erst kürzlich "übernahm" er von einem Stammkunden ein Gestüt mit Pferden samt Hausmeister Bruno (Stefan Gerlach) als Ausgleich für die horrenden Spielschulden des Kunden.

Auf dem idyllischen Landsitz lebt "Wolfi" zusammen mit seiner frommen Cousine Sabine (Simone Knüttel), die nach einem Herzinfarkt zu ihm zog um sich um ihn zu kümmern. Maria (Dagmar Kilchert), die Tochter des vormaligen Gutsherrn, die nun mittel- und heimatlos ist, verdingt sich als Hausangestellte bei den Stenzels. Sein Imperium dirigiert und kontrolliert Wolfgang mit Überwachungs-Kameras und seinem "Tschief-Marketing-Officer" Coco (Anja Heilmann) bequem vom Wohnzimmer aus. Auch Schönheitschirurg Dr. Georg Manger alias Robert Röthlein hat Spielschulden bei Stenzel und versucht diese durch Schönheitsoperationen und sonstigen Eingriffen an den Damen abzuarbeiten.

Sabine leidet unter dem unsittlichen Lebenswandel ihres Cousins. Ihre unermüdlichen Anstrengungen, Wolfgang mit Unterstützung von Pater Fidelis (Michael Hüfner) von seinem verwerflichen Lebenswandel abzubringen, verlaufen erfolglos. Erst ein Reitunfall scheint die Wende zu bringen.

Vorverkauf und Aufführungen

Ob dem so ist, davon können sich die Zuschauer am Freitag, 14., Samstag, 15., und Sonntag, 16. Dezember, jeweils um 19.30 Uhr, selbst überzeugen. Der Kartenvorverkauf findet an den Sonntagen, 2. und 9. Dezember, ab 10 Uhr im Sportheim statt. Sofern noch vorhanden, gibt es auch Karten an der Abendkasse.

Die Theatergruppe, gegründet als Unterabteilung des FC Viktoria, besteht heuer 27 Jahre. Helmut und Rita Scholl sowie Wolfgang Jachmann gehörten zu den Initiatoren. Heute ist Thomas Tiedemann Vorsitzender. Peter Brunner , der "Dienstälteste" des Teams, übernahm die Regie und wählt die Stücke aus.

Dabei macht er sich mittels Bücher schlau, ob ein Stück passt und ob es besetzt werden kann. Theater-Manuskripte, die er sich ebenfalls vornimmt, müssen "mundartfähig" sein. Die Einnahmen aus den alle zwei Jahre stattfindenden Aufführungen bleiben beim Hauptclub, dem FC Viktoria. Geld für Requisiten steht der Theater-Crew jedoch zur Verfügung.

Die Proben für den "fast keuschen Josef" begannen im Oktober, seit Anfang dieses Monats steht die Bühne in der Erthalhalle, auf der - einschließlich Souffleuse Anette Knüttel - drei- bis viermal in der Woche geprobt wird.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Untererthal
  • Glückspiel und Lotterie
  • Mundart
  • Performances
  • Peter Brunner
  • Theatergruppen
  • Untererthal
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!