Thulba

Gauschützentag beim Verein Bavaria Thulba

Günter Schwager (Oberbach) erhielt für seine anderthalb Jahrzehnte lange Aktivität im Vorstand des Gaues Rhön-Saale die Ehrenmitgliedschaft. Heinz Frötschner (Hammelburg) wurde mit der selten verliehenen Böller-Auszeichnung geehrt.
Günter Schwager (links) erhielt die Ehrenmitgliedschaft, weil er sich  um den Schützengau Rhön-Saale sehr verdient gemacht hat. Es gratulierten 2. Gauschützenmeister Bruno Bös (Mitte) und 1. Gauschützenmeister  Armin Hahn. Andreas Lomb       -  Günter Schwager (links) erhielt die Ehrenmitgliedschaft, weil er sich  um den Schützengau Rhön-Saale sehr verdient gemacht hat. Es gratulierten 2. Gauschützenmeister Bruno Bös (Mitte) und 1. Gauschützenmeister  Armin Hahn. Andreas Lomb
Günter Schwager (links) erhielt die Ehrenmitgliedschaft, weil er sich um den Schützengau Rhön-Saale sehr verdient gemacht hat. Es gratulierten 2. Gauschützenmeister Bruno Bös (Mitte) und 1. Gauschützenmeister Armin Hahn. Andreas Lomb

Dass Vereine und Organisationen bei ihren Jahreshauptversammlungen ihrer Toten gedenken, ist allgemein üblich. Doch bezogen die Gauschützen Rhön-Saale aus aktuellem Anlass jetzt die Opfer von Hanau extra mit ein. Speziell ging Landtagsabgeordneter Sandro Kirchner ( CSU ) auf das Attentat ein: "Dieser bedauerliche Fall eines psychisch kranken Täters ist aber kein Anlass, allgemein gegen Schützen und Jäger einen Generalverdacht zu erheben." Das deutsche Waffenrecht habe die Messlatte schon recht hoch angelegt. Kirchner sah darüber hinaus die Begeisterung für die Ehrenämter in den Vereinen durch zu viel Bürokratie in Gefahr.

Der Gauschützentag fand heuer im Schützenhaus des Vereins Bavaria Thulba statt, der von Schützenmeister Michael Meindl geleitet wurde. Erster Gauschützenmeister Armin Hahn begrüßte dort einen vollen Saal. "Der Trend geht weg von den herkömmlichen Schießständen und hin zu den elektronischen", sagte Hahn. "Die Planung für den Umbau der Thulbatalhalle geht zügig voran", sagte 3. Bürgermeister Mario Götz (FWG Hassenbach). Dort würde auch heuer wieder die Sportlerehrung des Marktes Oberthulba stattfinden. Auch für Menschen mit Behinderung werde es dort ein Programm geben, sagte Bezirksrätin und Behindertenbeauftragte Karin Renner .

Günter Schwager (Oberbach) erhielt für seine anderthalb Jahrzehnte lange Aktivität im Vorstand des Gaues Rhön-Saale die Ehrenmitgliedschaft. Heinz Frötschner (Hammelburg) wurde mit der selten verliehenen Böller-Auszeichnung geehrt. Ein Protektor-Abzeichen ging an Markus Lemberger (Nüdlingen), und die kleine BSSB-Ehrennadel des Bayerischen Sport-Schützen-Bundes lag bereit für Renate Voll (Reiterswiesen).

Auszeichnungen des "BSSB in Anerkennung" gab es für Alexandra Müller, Hubert Winter, Elena Kippes und Vanessa Hahn (Neuwirtshaus), Felix Eirich, Michael Rundello und Berthold Grom (Nüdlingen), Sigrid Schroll, Martin Müller und Michael Karg (Oberleichtersbach) sowie Ferdinand Zink (Zahlbach). Auszeichnungen des "Schützengaues Rhön-Saale in Anerkennung" lagen bereit für Katharina Beck (Oberleichtersbach), Andre Röder und Norbert Härterich (Reiterswiesen).

Bei Armin Hahn sei der Schützengau Rhön-Saale gut aufgehoben, sagte Erster Bezirksschützenmeister Matthias Dörrie. Er ermunterte die Schützenvereine , die staatlichen Förderprogramme für den Sportstättenbau gut zu nutzen. Dörries besonderes Augenmerk galt dem Aufbau des Jugendkaders. Dass sich der Gau um die Jugend (bis 27 Jahre) kümmert, war dem Jahresbericht des Gaujugendleiters Benedikt Müller zu entnehmen.

Neben den Luftwaffen und Bögen ist neuerdings auch das Blasrohr recht beliebt. Über die einzelnen Disziplinen im Schießsport berichteten die Fachreferenten des Gaues.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Thulba
  • Attentate
  • Behinderte
  • Behindertenbeauftragte
  • Bürokratie
  • CSU
  • Elektronik und Elektrotechnik
  • Karin Renner
  • Martin Müller
  • Psychische Erkrankungen
  • Sandro Kirchner
  • Schießsport
  • Schützenvereine
  • Staaten
  • Verbrecher und Kriminelle
  • Waffenrecht
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!