Oerlenbach

Gemeinde Oerlenbach beschließt Haushalt

Insgesamt war die Gemeinde mit der Ansetzung der Gewerbesteuer und der Zuführung zum Vermögenshaushalt aufgrund der aktuell schwer überschaubaren Lage sehr vorsichtig.
Für die Wilhelm-Hegler-Halle stehen 110 000 Euro im Investitionsplan der Gemeinde Oerlenbach. Archivfoto: Stefan Geiger       -  Für die Wilhelm-Hegler-Halle stehen 110 000 Euro im Investitionsplan der Gemeinde Oerlenbach. Archivfoto: Stefan Geiger
Für die Wilhelm-Hegler-Halle stehen 110 000 Euro im Investitionsplan der Gemeinde Oerlenbach. Archivfoto: Stefan Geiger

In seiner letzten Sitzung vor der Neuformierung beschloss der Oerlenbacher Gemeinderat die Haushaltssatzung für das Jahr 2020 sowie den Investitionsplan für die Jahre 2019 bis 2023. Zudem nahm das Gremium die Stellungnahmen der Träger für öffentliche Belange bezüglich des Baugebietes Thüringer Straße II in Eltingshausen zur Kenntnis.

Für den verhinderten Kämmerer Steffen Borst übernahm Oerlenbachs 2. Bürgermeister Gerhard Fischer die Vorstellung des Haushalts- sowie des Investitionsplanes . Fischer überbrückt den April, den letzten Monat der Legislaturperiode, da Bürgermeister Franz Kuhn zum 31. März aus dem Amt geschieden ist.

Nach der Skizzierung des gemeindlichen Haushaltsvolumens in seiner Entwicklung über die letzten Jahre ging Fischer auf die zu beschließende Haushaltssatzung für das Jahr 2020 ein. Dieser wird ein Gesamtvolumen von ungefähr 11,98 Millionen Euro umfassen.

Die Haupteinnahmequellen im Verwaltungshaushalt stellen der gemeindliche Anteil an der Einkommenssteuer (3 Millionen Euro), Schlüsselzuweisungen vom Land (1,76 Millionen Euro) sowie die Gewerbesteuer mit 750 000 Euro dar. Insgesamt beziffert sich der Verwaltungshaushalt auf rund 8,52 Millionen Euro. Demgegenüber steht der Vermögenshaushalt mit rund 3,72 Millionen Euro.

Insgesamt war die Gemeinde mit der Ansetzung der Gewerbesteuer und der Zuführung aus dem Verwaltungs- zum Vermögenshaushalt (651 000 Euro) aufgrund der aktuell schwer überschaubaren Lage sehr vorsichtig. Erfreulich sei laut Fischer jedoch die angesetzte pro Kopf Verschuldung, die 2020 auf 165,16 Euro fallen soll. Zum Vergleich, 2014 betrug diese noch 416,56 Euro.

Der Investitionsplan sieht dieses Jahr vor allem wieder Ausgaben für verschiedene Bauprojekte vor. Die größten Posten sind die Erneuerung der Heizung und Sanierungsmaßnahmen an der Grundschule in Rottershausen mit 300 000 Euro, ebenso hoch angesetzt wird die Sanierung des Flachdachs der Schule Oerlenbach . Für Investitionszuweisungen in Bezug auf Umbau, Erweiterung und Brandschutz für den Kindergarten Ebenhausen werden insgesamt 600 000 Euro veranschlagt. Weitere Investitionen werden für die Wilhelm-Hegler-Halle (110 000 Euro), dem Erwerb von Grundstücken (300 000 Euro) sowie der Erschließung des Baugebietes Thüringer Straße II (200 000 Euro) notwendig.

Nach der einstimmigen Genehmigung der Haushaltssatzung sowie des Investitionsplanes verlas 2. Bürgermeister Fischer Stellungnahmen der Träger für öffentliche Belange bezüglich es Bebauungsplans Thüringer Straße II. Grundsätzliche Bedenken dagegen äußerte niemand, Hinweise auf Anpassungen wurden vom Gemeinderat zur Kenntnis genommen. Verbesserungsvorschläge werden entsprechend in den Bebauungsplan aufgenommen.

Letztlich wies Gerhard Fischer darauf hin, dass jetzt die Maßnahmen zur Bekämpfung des Schwammspinners beginnen. Dafür müssten Waldgebiete gesperrt werden.

* In einer vorherigen Version nannten wir den 1. Bürgermeister Franz Kuhn als Vorsteller des Haushalts- sowie des Investitionsplanes . Wir bitten, dieses Versehen zu entschuldigen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Oerlenbach
  • Baugebiete
  • Bauprojekte
  • Brandschutz
  • Einkommensteuer
  • Franz Kuhn
  • Gewerbesteuern
  • Grundstücke
  • Investitionspläne
  • Sanierung und Renovierung
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Vermögenshaushalt
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
4 4
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!