Geroda

Geroda: 2023 ohne Schulden?

Die Marktgemeinde steht finanziell ganz gut da. Eigentlich könnte die Kommune in zwei Jahren schuldenfrei sein. Aber noch kann niemand voraussehen, wie sich die Corona-Pandemie auswirken wird.
Auch in der Marktgemeinde Geroda sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den haushalt noch nicht abschätzbar.  Symbolfoto: Daniel Reinhardt/dpa       -  Auch in der Marktgemeinde Geroda sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den haushalt noch nicht abschätzbar.  Symbolfoto: Daniel Reinhardt/dpa
Auch in der Marktgemeinde Geroda sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den haushalt noch nicht abschätzbar. Symbolfoto: Daniel Reinhardt/dpa

Bedingt durch die Corona-Pandemie und die Kommunalwahlen hat jetzt erst Kämmerer Lothar Ziegler dem Gemeinderat in der jüngsten Sitzung den diesjährigen Haushalt der Marktgemeinde erläutern können. Nach eingehender Beratung wurde der Haushalt einstimmig beschlossen.

Gute eine halbe Million unter dem Vorjahr

Der Gesamthaushalt der Kommune beläuft sich heuer auf 2,74 Millionen Euro . Die Höhe des Verwaltungshaushalts bezifferte Ziegler mit rund 1,37 Millionen Euro , den Vermögenshaushalt mit 1,37 Millionen Euro . Das Gesamtvolumen liegt somit 581 000 Euro unter dem Ansatz des Vorjahres.

Die erforderliche Mindestzuführung vom Verwaltungshaushalt zum Vermögenshaushalt wird in diesem Jahr nicht erreicht. Voraussichtlich ist sogar eine Zuführung vom Vermögenshaushalt an den Verwaltungshaushalt nötig, sagte der Kämmerer . Trotzdem ergibt sich unter Einrechnung der Investitionspauschale in Höhe von 145 400 Euro eine freie Finanzspanne von 107 700 Euro. So stehen auch in diesem Jahr Mittel für Investitionen zur Verfügung.

Weder in 2020 noch im gesamten Finanzplanungszeitraum ist eine Kreditaufnahme vorgesehen.

Der Schuldenstand beläuft sich somit zum Ende des Jahres auf knapp 24 000 Euro. Das bedeutet eine Pro-Kopf-Verschuldung von 29,68 Euro der 804 Einwohner.

Zusätzliche Ausgaben möglich

Im Jahr 2023 wird die Marktgemeinde voraussichtlich schuldenfrei sein. Dies setzt jedoch voraus, dass keine größeren Einnahmeausfälle entstehen und höhere Investitionsausgaben anfallen, sagte der Kämmerer . Auch seien die Auswirkungen der Corona-Pandemie noch nicht abschätzbar. Wie der Staat seien auch die Kommunen von Steuerausfällen betroffen. Mögliche zusätzliche Ausgaben für die unmittelbare Krisenbewältigung und steigende Sozialausgaben könnten sich ergeben.

Vorgesehen ist eine Entnahme aus den Rücklagen in Höhe von knapp 405 000 Euro, um den Haushalt auszugleichen. Es bleiben der Gemeinde aber immer noch rund 2,2 Millionen Euro , auf die sie zurückgreifen kann.

Nicht im diesjährigen Haushaltsplan ist zum Beispiel die Sanierung der Ortsdurchfahrt Platz in Zusammenarbeit mit dem Bauamt Schweinfurt, weil derzeit noch keine Kostenschätzungen vorliegen beziehungsweise noch kein Termin bekannt ist, wann die Maßnahme durchgeführt wird.

Ebenso könnten sich Projekte im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms des Amtes für Ländliche Entwicklung ergeben, die finanzielle Mittel erfordern.

Auf LED umgerüstet

Die Straßenlaternen der Ortsdurchfahrten Geroda und Platz wurden bereits mit LEDs ausgestattet (34). Nach und nach sollen sämtliche Straßenbeleuchtungen in den beiden Ortsteilen damit versorgt werden. Diese Leuchtmittel werden bei Überspannungsschäden jedoch nicht kostenlos ausgetauscht. Nach eingehender Diskussion beschloss das Gremium einstimmig, die von der Bayernwerk Netz GmbH angebotene Zusatzvereinbarung anzunehmen. Pro Brennstelle müssen zwei Euro (Netto) mehr bezahlt werden.

Das Bürgerhaus könne jetzt wieder für sportliche Betätigung genutzt werden, hieß es auf die Anfrage von Gemeinderat Thilo Schneider. Voraussetzung ist die Vorlage eines Schutz- und Hygienekonzepts sowie die Unterschrift eines Verantwortlichen. Dies gilt für alle Gruppen in der Marktgemeinde , hieß es weiter in der Sitzung.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Geroda
  • Baubehörden
  • Bayernwerk
  • Kommunalwahlen
  • Kreditaufnahmen
  • Kämmerer
  • Marktgemeinden
  • Millionen Euro
  • Sanierung und Renovierung
  • Schuldenstand
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Steuerausfälle
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!