Bad Brückenau

Gleich vier neue Fahrzeuge für den Einsatz

Das hat selbst der Landrat in seiner Amtszeit noch nicht erlebt: Eine vierfache Fahrzeugsegnung samt Übergabe gab es jetzt bei der Feuerwehr Bad Brückenau.
Gleich vier neue Fahrzeuge im Gesamtwert von 1 113 600 Euro wurden bei der Freiwilligen Feuerwehr Bad Brückenau ihrer Bestimmung übergeben. Alle Einsatzfahrzeuge wurden mit insgesamt circa. 472 700 Euro gefördert.Sebastian Gerr       -  Gleich vier neue Fahrzeuge im Gesamtwert von 1 113 600 Euro wurden bei der Freiwilligen Feuerwehr Bad Brückenau ihrer Bestimmung übergeben. Alle Einsatzfahrzeuge wurden mit insgesamt circa. 472 700 Euro gefördert.Sebastian Gerr
| Gleich vier neue Fahrzeuge im Gesamtwert von 1 113 600 Euro wurden bei der Freiwilligen Feuerwehr Bad Brückenau ihrer Bestimmung übergeben. Alle Einsatzfahrzeuge wurden mit insgesamt circa.

Eigentlich sollte im Rahmen des diesjährigen Oktoberfestes der Freiwilligen Feuerwehr Bad Brückenau die Fahrzeugsegnung und offizielle Übergabe der vier neuen Einsatzfahrzeuge durchgeführt werden. Da jedoch aufgrund der Corona-Beschränkungen aktuell keine größeren Feste durchgeführt werden können und der offizielle Akt der bereits 2019 in Dienst gestellten Fahrzeuge nicht weiter verschoben werden sollte, wurde die Fahrzeugsegnung- und Übergabe jetzt im kleinen Kreis durchgeführt.

Auch für Landrat Thomas Bold war dies eine besondere Veranstaltung. Er könne sich an keine gleichzeitig Übergabe von vier Fahrzeugen an eine Feuerwehr im Landkreis in seiner bisherigen Amtszeit erinnern, sagte er in seiner Ansprache. Bold betont, dass dies auch dem Stadtrat und besonders der Altbürgermeisterin von Bad Brückenau , Brigitte Meyerdierks , zu verdanken sei. Da jedoch einige Fahrzeuge ihre Altersgrenze erreicht haben und die Feuerwehr Bad Brückenau einen wichtigen Stellenwert über die Stadtgrenze hinaus hat, sei dies eine wichtige Investition für die Zukunft.

Zuschüsse und Unterstützung

Dank des hohen Engagements von Kommandant Michael Krug, Kreisbrandrat Benno Metz , den Kommunalpolitikern und der Stadtverwaltung , wurden alle Einsatzfahrzeuge insgesamt mit circa. 472 700 Euro gefördert. Das neue Einsatzfahrzeuge LF 20 KatS, Löschfahrzeug Katastrophenschutz , das das alte Tanklöschfahrzeug aus dem Jahr 1996 ersetzt, wurde von der Regierung von Unterfranken mit 92 400 Euro gefördert. Die Beschaffungskosten belaufen sich auf ca. 411 200 Euro.

Der neue Mannschaftstransportwagen (MTW) ersetzt die alte VW-Pritsche aus dem Jahr 1995, hier belaufen sich die Beschaffungskosten auf ca. 68 100 Euro, die Regierung hat das Fahrzeug mit 13 100 Euro bezuschusst.

Der größte Anteil an Fördergeldern geht jedoch Dank einer gemeinsamen Beschaffung mit den Feuerwehren Waldaschaff, Schöllkrippen und Mömbris (alle drei Lkr. Aschaffenburg) an die neue Drehleiter DL(A)K 23-12. Die Drehleiter ersetzt ihren Vorgänger mit dem Baujahr 1993, die 2010 gebraucht von der Berliner Feuerwehr gekauft wurde. Die Beschaffungskosten belaufen sich auf ca. 591 300 Euro, der Landkreis Bad Kissingen hat ca. 108 400 Euro und die Regierung von Unterfranken 258 800 Euro bezuschusst.

Als viertes Fahrzeug wurde eine neue "Pritsche" vom Feuerwehrverein gekauft. Die Beschaffungskosten des VW-Transporters von ca. 43 000 Euro hat der Feuerwehrverein aus eigener Tasche übernommen. Auch der Umbau erfolgte fast komplett in Eigenleistung. Sven Wiesner, 1. Vorstand des Feuerwehrvereins betonte in seiner Ansprache die Wichtigkeit des neuen Gerätewagens (GW). Fast bei jedem größeren Einsatz rückt die "Pritsche" mit aus und ist flexibel einsetzbar. So wurde sie zum Beispiel bereits zum Patiententransporter umfunktioniert, als ein überschwerer Patient, in das örtliche Krankenhaus transportiert werden musste.

Brückenaus Bürgermeister Jochen Vogel bedankte sich bei "seiner" motivierten Feuerwehr-Truppe. Für Vogel steht fest, ohne Motivation und Engagement bringt auch die modernste Technik nichts. Dieser Meinung ist auch Kreisbrandrat Benno Metz . Er bedankte sich bei allen Unterstützern und betonte die Wichtigkeit der vier Drehleitern im Landkreis. Die nächstgelegenen Drehleitern stehen in Hammelburg und Bad Kissingen.

Nach der offiziellen Schlüsselübergabe durch Bürgermeister Jochen Vogel an den Kommandanten Michael Krug erfolgte die stimmungsvolle ökumenische Fahrzeugsegnung durch den evangelischen Pfarrer Gerd Kirchner und Diakon Kim j. N. Sell, der selbst aktives Mitglied der Feuerwehr Bad Brückenau ist. Als kleines Geschenk überreichten Sell und Kirchner kleine Christopherus-Plaketten, die umgehend einen festen Platz in den Fahrzeugen gefunden haben. Wer aktiv oder fördernd bei der Freiwilligen Feuerwehr Bad Brückenau mitwirken will, kann sich gerne bei Kommandanten Michael Krug melden. Kontakt: michael.krug@fwbrk.de oder unter Tel.: 0170/2284863.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bad Brückenau
Benno Metz
Brigitte Meyerdierks
Diakone
Einsatzfahrzeuge
Evangelische Kirche
Evangelische Pfarrer
Feuerwehren
Feuerwehrvereine
Jochen Vogel
Katastrophenschutz
Kommunalverwaltungen
Oktoberfest
Regierung von Unterfranken
Thomas Bold
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!