Riedenberg

Großes und mutiges Engagement in der katholischen Gemeinde

Edith Fass ist im Alter von 81 Jahren verstorben. Sie war eine der ersten Frauen, die in der katholischen Kirche wichtige Ämter ehrenamtlich wahrgenommen hat

Für die Kuratie Riedenberg war sie lange, bevor es die kirchlichen Strukturen vorgesehen und ermöglicht haben, Vertrauensfrau der christlichen Gemeinde und hat durch ihre verschiedenen Dienste in der Gemeindeleitung mitgearbeitet. Nun ist sie im Alter von 81 Jahren im Seniorenheim in Nürnberg verstorben, wo sie die letzten Jahre ihres Lebens verbracht hat, heißt es im Nachruf der Kuratiegemeinde Riedenberg .

Obwohl auch ihr persönliches Leben sehr bewegt war, und Edith Fass eine ganze Zeit lang in Amerika lebte, war sie doch mit Leib und Seele echte Riedenbergerin und von den meisten Leuten hoch geachtet. Durch ihren Hauptberuf als Leiterin der Poststelle Riedenbergs war sie vielen bekannt und durch ihr Engagement in verschiedenen Vereinen und Gruppen ganz in das Dorf integriert.

Wichtige pastorale Projekte unterstützt

Für die Kuratiegemeinde führte sie mehr als zwei Jahrzehnte die Kirchenrechnung und hat dabei wichtige pastorale Projekte unterstützt. Neben mehreren Kirchenrenovierungen und dem Orgelbau 1990 war ihr der Erhalt des Kuratiehauses als Wohnung für hauptamtliche SeelsorgerInnen und als Anlaufpunkt der christlichen Gemeinde äußerst wichtig. Deshalb half sie auch immer bei Spendenmaßnahmen in der Organisation und Durchführung. Fristgerechte und exakte Rechnungslegung war ihr ein Herzensanliegen als Grundlage für seelsorgerliche Arbeit. Dabei erhielt sie von allen KollegInnen vollsten Respekt.

Neben ihrer Verwaltungsarbeit in der Kirchenstiftung war sie auch mehrere Amtsperioden im Pfarrgemeinderat und gestaltete das Gemeindeleben aktiv mit. So war sie auch beteiligt im Entstehungsprozess der Pfarreiengemeinschaft des Oberen Sinngrunds.

Als erste Frau Gottesdienstbeauftragte

Auch als erste Frau in Riedenberg engagierte sie sich in der Sankt-Martins-Kirche als Gottesdienstbeauftragte. Nach ihrer liturgischen Grundausbildung übernahm sie regelmäßig liturgische Angebote und sammelte so die Gemeinde. Dabei vertrat sie immer ihre Meinung klar und deutlich, auch wenn dies einmal gegen den "Mainstream" war. Ihre Fähigkeit, Dinge mitzuentwickeln, zu bedenken und zu reflektieren machte sie für alle hauptamtlichen SeelsorgerInnen zu einer wertvollen Beraterin .

Mit der Brunomedaille ausgezeichnet

Für ihr Engagement wurde sie 2005 mit der höchsten Auszeichnung für Ehrenamtliche in der Diözese Würzburg, der Brunomedaille, ausgezeichnet.

Bei vielen Projekten stand sie als kreative Frau im Hintergrund parat und half durch ihre professionelle Art am Aufbau einer lebendigen Gemeinde mit. So war sie zum Beispiel maßgeblich beteiligt bei der Übersetzung der englischen Liedtexte von Jesus Christ Superstar ins Deutsche, die für verschiedene Gestaltungen der Kar-und Osterliturgie Verwendung fanden.

Bescheidenheit und ehrliche Meinung

Bei alldem waren ihre sichere Bescheidenheit und ihre ehrliche Meinung sehr wohltuend für alle, die mit Edith Fass zusammen gearbeitet haben. Ihr Gemeinschaftssinn, ihre Hilfsbereitschaft und ihre Gastfreundschaft über ihren eigenen Haushalt hinaus waren für viele eine Freude und haben das Gemeindeleben mit ihr geprägt.

Die Kuratiegemeinde Riedenberg und viele Engagierte aus dem Oberen Sinngrund werden Edith Fass in ihrer Erinnerung behalten als treue zuverlässige und wichtige Frau der Kirche vor Ort und als liebenswerten Menschen.

Gottesdienst zur Erinnerung

Wenn es die Coronapandemie zulässt, werde ein Gemeindegottesdienst zur Erinnerung an Edith Fass gefeiert, heißt es abschließend in der Mitteilung.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Riedenberg
Berater
Covid-19-Pandemie
Katholische Kirche
Katholische Kirchengemeinden
Kreativität
Liturgie
Mut
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!