Hammelburg

Hammelburg. Am Faschingssamstag um 19.11 Uhr geht's los - wie gewohnt, oder?

"A bissle Fasching geht immer", finden die Verantwortlichen der Hammelburger Karnevalsgesellschaft und haben sich etwas überlegt, was - YouTube sei dank - am Faschingssamstag jeder sehen kann.
Die Ha-Ka-Ge-ler beim Anstoßen mit Bürgermeister Armin Warmuth (links oben). Screenshot: HakaGe/Kilian Warmuth       -  Die Ha-Ka-Ge-ler beim Anstoßen mit Bürgermeister Armin Warmuth (links oben). Screenshot: HakaGe/Kilian Warmuth
| Die Ha-Ka-Ge-ler beim Anstoßen mit Bürgermeister Armin Warmuth (links oben). Screenshot: HakaGe/Kilian Warmuth

Corona heißt Abstand, daheim bleiben. Nicht gerade das, was Faschingsnarren gerne tun. Aber das heißt noch lange nicht, dass Fasching in Coronazeiten ausfallen muss. Vielmehr ist es eine Chance für all jene, die noch nie eine ganze Faschingssession miterleben konnten und natürlich für jeden Faschingsmuffel.

Denn dieses Jahr können sich die Zuschauer bequem im heimischen Sofa zurücklehnen und eine Session im Schnelldurchlauf anschauen. Los geht's am Faschingssamstag, 13. Februar, um 19.11 Uhr.

Ideen sammeln im Online-Meeting

Mehrfach hat sich die Hammelburger Karnevalsgesellschaft (Ha-Ka-Ge) überlegt, was man diesen Fasching alles anstellen kann, ganz nach dem Mainfranken-Motto: "A bissle was geht immer!" Monatlich trafen sich Mitglieder zum Online-Meeting, um Ideen zu sammeln.

Nachdem der zweite Lockdown kam, war es klar, dass dieses Jahr nichts persönliches und auch kein kleiner Straßenfasching stattfinden kann. "Online muss es dieses Jahr sein", berichtet die Vorsitzende der Hammelburger Karnevalsgesellschaft (HaKaGe), Julia Keidel, in ihrem ersten Meeting.

Im Schnelldurchlauf

"So kam uns die Idee, eine Faschingssession im Schnelldurchlauf zu starten", sagt Keidel. "So kann quasi jeder mal in eine Session reinschnuppern und wird vielleicht vom Faschingsmuffel zum Faschingsnarr in der Session 2021/2022", meint 2. Sitzungspräsident Sebastian Kleinhenz. Gesagt, getan.

Das Ergebnis ist ein Zusammenschnitt, ein Rückblick auf die letzte Faschingssession mit vielen Veranstaltungen und dazwischen jeweils ein Online-Meeting, bei dem die Teilnehmer auf die aktuellen Hammelburger Geschehnisse eingehen. "Auch unser Bürgermeister macht den Spaß mit", freut sich Julia Keidel. Er darf natürlich beim virtuellen Rathaussturm nicht fehlen.

Verpflegung nicht vergessen

"Um die Session korrekt mitzuerleben, sollte auf jeden Fall eine Flasche Hammelburger Wein sowie ein Secco oder Sekt bereitstehen und als Essen passen gut ein Schnitzelbrötchen, Krapfen sowie Weißwürste, Weißbier und Brezel für die Schlüsselübergabe", empfiehlt Moderator Holger Augsburg.

Gerade sind Tim Augsburg und Kilian Warmuth noch fleißig mit dem Schneiden des Videos beschäftig. "Mit dem Dreh sind wir durch und wenn die Zuschauer nur halb so viel Spaß haben wie wir beim Drehen, hat sich die Arbeit gelohnt", lacht Julia Keidel.

Mit dabei sind neun Vereinsmitglieder unterschiedlicher Generationen sowie ein Teil der Tänzer, Elferräte und Trainerinnen. "Wir freuen uns auf viele Zuschauer, die wir hoffentlich im nächsten Jahr dann wieder auf unserer großen Prunksitzung begrüßen dürfen", sagt Julia Keidel.

Hier gehts zum Link

Der Link ist ab 13.2. um 19.11 Uhr über die Homepage der Ha-Ka-Ge für alle Interessierten kostenlos freigeschaltet - frei nach dem Motto "A bissle was geht immer - Faschingssession im Schnelldurchlauf". Ebenfalls finden Sie den Link auf Instagram und Facebook .

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Hammelburg
Facebook
Karnevalsvereine
Prunksitzungen
Sekt
Spaß
Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
YouTube
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!