Hammelburg

Hammelburg: Konflikt zum Verkehrskonzept ist programmiert

Anwohner und Gebietsverkehrswacht haben unterschiedliche Lösungsansätze gegen den Durchgangsverkehr in Wohnstraßen. Vor dem Herbst steht eine Entscheidung an.
Die Rote-Kreuz-Straße leidet mit anderen Wohnstraßen unter der hohen Verkehrsbelastung. Foto: Archiv/Arkadius Guzy
| Die Rote-Kreuz-Straße leidet mit anderen Wohnstraßen unter der hohen Verkehrsbelastung. Foto: Archiv/Arkadius Guzy

Noch steht der Beschluss des Stadtrates aus, wie die Anwohner entlang der inoffiziellen Umgehung um die Hammelburger Altstadt vom Durchgangsverkehr befreit werden sollen. Zur Vorbereitung der Entscheidung erhielten Betroffene vom Stadtrat die Gelegenheit, ihre Lösungsansätze zu präsentieren. Anschließend zeigte die Gebietsverkehrswacht ihren Entwurf.             Warmuth: Diskussion erst später Eine Diskussion war noch nicht vorgesehen. Die soll aber bald folgen, kündigte Bürgermeister Armin Warmuth an. Möglichst im Herbst soll ein neues Konzept schon greifen. Weil ab dann ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung