Hammelburg

Hammelburg: Neuer Zoff um Weinbergshütten

Mit seiner Wortmeldung in einer öffentlichen Sitzung hat Stadtrat Reinhard Schaupp ein altes Dauerthema neu befeuert: Trotz einer Änderung des Flächennutzungsplanes kehrt an den Hängen rund um die Stadt keine Ruhe ein.
Bereits seit drei Jahren versucht Reinhard Schaupp, eine Baugenehmigung für seine Hütte oberhalb des Ganstales zu bekommen. Eigentlich dachte er, das wäre längst erledigt, nach seiner Wortmeldung im Stadtrat wurde er eines Besseren belehrt. Foto: Archiv/Wolfgang Dünnebier       -  Bereits seit drei Jahren versucht Reinhard Schaupp, eine Baugenehmigung für seine Hütte oberhalb des Ganstales zu bekommen. Eigentlich dachte er, das wäre längst erledigt, nach seiner Wortmeldung im Stadtrat wurde er eines Besseren belehrt. Foto: Archiv/Wolfgang Dünnebier
| Bereits seit drei Jahren versucht Reinhard Schaupp, eine Baugenehmigung für seine Hütte oberhalb des Ganstales zu bekommen. Eigentlich dachte er, das wäre längst erledigt, nach seiner Wortmeldung im Stadtrat wurde er eines Besseren belehrt. Foto: Archiv/Wolfgang Dünnebier

Seit Jahren beschäftigen Weinbergshütten rund um Hammelburg die Stadt , das Landratsamt und zum Teil sogar Gerichte: Im Frühjahr 2008 etwa bestätigte das Verwaltungsgericht Würzburg eine Abriss-Anordnung, damals musste Hobby-Winzer Johannes Hofstetter seine renovierte Hütte im Ofenthal entfernen. Ein Jahr später traf es Georg Franz am östlichen Hammelberg. Im Jahr 2015 reagierte die Stadt dann und verabschiedete ein Hüttenkonzept als Teil des Flächennutzungsplanes - auch um ein gastronomisches Angebot in den Weinbergen zu ermöglichen.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat