Hammelburg

Hammelburger Saurer-Werk nutzt Nische im Weltmarkt

Die Marke "Temco" ist bei Komponenten für Textilmaschinen bis heute führend. Nach viel Auf und Ab hat das Werk in Hammelburg wieder 150 Mitarbeiter. Aktuell wird eine neue Schleifmaschine für 800 000 Euro eingerichtet.
Präzessionsarbeit: Für Kleinserien vermisst Mitarbeiterin Inna Seremetha die Teile eines Kugellagers und füllt dann Kugeln der dazu passenden Größe ein. Foto: Ralf Ruppert       -  Präzessionsarbeit: Für Kleinserien vermisst Mitarbeiterin Inna Seremetha die Teile eines Kugellagers und füllt dann Kugeln der dazu passenden Größe ein. Foto: Ralf Ruppert
Präzessionsarbeit: Für Kleinserien vermisst Mitarbeiterin Inna Seremetha die Teile eines Kugellagers und füllt dann Kugeln der dazu passenden Größe ein. Foto: Ralf Ruppert
Werkleiter Ullrich Heussner hat die turbulente Geschichte des früheren "Temco"-Werkes miterlebt: Am 1. Oktober 1990 hatte er seinen ersten Arbeitstag im damaligen FAG-Werk, danach folgten Ausgliederungen, Insolvenz , mehrere Eigentümer-Wechsel und schließlich ein stabiles Wachstum unter dem Dach der "Sauerer"-Gruppe (siehe Info-Kasten). Aktuell bereitet sich der 62-Jährige auf den Ruhestand vor.