Wildflecken

MP+Heimatschutz in Wildflecken: Trockenüben für die Verteidigungsministerin "AKK"

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer besuchte die Spezialausbildung de ersten Heimatschutz-Truppen in Wildflecken.
Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (hinten, blaue Jacke) schaute sich bei der Ausbildung des neu aufgestellten Heimatschutzes in Wildflecken um.       -  Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (hinten, blaue Jacke) schaute sich bei der Ausbildung des neu aufgestellten Heimatschutzes in Wildflecken um.
Foto: Steffen Standke | Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (hinten, blaue Jacke) schaute sich bei der Ausbildung des neu aufgestellten Heimatschutzes in Wildflecken um.

Sommerliche Stille? Kann man auf dieser Wiese mitten in der Rhön-Kaserne vergessen. Befehle gellen über das Grün, das - vom letzten Regen noch aufgeweicht - von zahlreichen Stiefeln zertrampelt ist. "Feind, 200 Meter, auf 12 Uhr - auf erkannten Feind drei Schuss Feuer!", schreit ein Offizier . Soldatinnen und Soldaten - Alter, Geschlecht oder ähnliche Merkmale lassen sich unter Parka und Stahlhelm kaum identifizieren - versuchen den Befehl mit ihren Pistolen hektisch umzusetzen (Natürlich schießen sie nicht wirklich, weder mit Platz- noch mit scharfer Munition). Andere versuchen im Liegen, mit der ...

Weiterlesen mit MP+