Sulzthal

Helmuth Keller in den Ruhestand verabschiedet

In die Freiphase der Altersteilzeit verabschiedet wurde Helmuth Keller aus Sulzthal. Seit 1. Oktober 1981 war er in der heutigen VR-Bank Bad Kissingen eG bzw. deren Rechtsvorgänger beschäftigt, schreibt die VR-Bank in einer Pressemitteilung.
Helmuth Keller (2. von rechts) wurde  bei der VR-Bank Bad Kissingen eGi in die Freiphase der Altersteilzeit verabschiedet. Unser Bild zeigt von links: Vorstand Jürgen Klubertanz, Vorstand Rainer Geis, Ehefrau Heike Keller, Vorstand Roland Knoll, Helmuth Keller und   Abteilungsleiter Heiko Martin. Foto: Beatrix Lieb       -  Helmuth Keller (2. von rechts) wurde  bei der VR-Bank Bad Kissingen eGi in die Freiphase der Altersteilzeit verabschiedet. Unser Bild zeigt von links: Vorstand Jürgen Klubertanz, Vorstand Rainer Geis, Ehefrau Heike Keller, Vorstand Roland Knoll, Helmuth Keller und   Abteilungsleiter Heiko Martin. Foto: Beatrix Lieb
| Helmuth Keller (2. von rechts) wurde bei der VR-Bank Bad Kissingen eGi in die Freiphase der Altersteilzeit verabschiedet. Unser Bild zeigt von links: Vorstand Jürgen Klubertanz, Vorstand Rainer Geis, Ehefrau Heike Keller, Vorstand Roland Knoll, Helmuth Keller und Abteilungsleiter Heiko Martin. Foto: Beatrix Lieb

Der 62-Jährige begann seine Bank-Karriere in der ehemaligen Raiffeisenbank Oberthulba, dort war er zunächst als Buchhalter eingestellt. Da hielt es den talentierten jungen Mann jedoch nicht lange, schon bald wechselte er in die Kreditabteilung. Ab dem Jahr 2005 verschmolz die Raiffeisenbank mit der in Hammelburg, auch dort blieb er den "Krediten treu".

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!