Trimberg

Historisches Spektakel auf der Trimburg

Kampfszenen und das Leben der bayerischen Einheit im 30-jährigen Krieg können Interessierte am Sonntag, 16. Juni auf der Trimburg erleben.
Das Dragonerregiment Johann Wolf "nimmt" morgen, Sonntag, 16. Juni,  die Trimburg ein. Der Historienverein aus Mömlingen zeigt das Leben im 30-jährigen Krieg.      heg/Foto: Reinhold Wahler
Das Dragonerregiment Johann Wolf "nimmt" morgen, Sonntag, 16. Juni, die Trimburg ein. Der Historienverein aus Mömlingen zeigt das Leben im 30-jährigen Krieg. heg/Foto: Reinhold Wahler

Bayerische Truppen nehmen am Sonntag, 16. Juni das Wahrzeichen Elfershausens ein. Es handelt sich dabei um Akteure eines Historienvereins, der Bilder aus dem 30-jährigen Krieg nachstellt, das "Kurbairische Dragonerregiment Johann Wolf " aus Mömlingen.

Die Mitglieder stellen möglichst authentisch Kampfszenen und das Leben der bayerischen Einheit um die Jahre 1635 bis 1645 - also zu Zeiten des 30-jährigen Krieges - dar und ist in ganz Europa unterwegs. Die Gruppe präsentiert diese Zeitepoche mit verschiedenen Aktivitäten, einem umfangreichen Lager und entsprechender Ausrüstung sowie Waffendrills und -ausrüstung.

Das "Baierische Regiment Wolff" war eine Dragoner-Einheit (berittene Infanterie ), die zwischen 1638 und 1644 häufig in Kampfhandlungen im Rhein-Main-Gebiet verwickelt war oder dort Quartier bezogen hatte. Neben Dragonern verfügte sie auch über Kürassiere, schwere Reiter, die vom Pferd aus kämpften, Musketiere und andere Fußtruppen. Der Verein versucht dem Publikum die Geschichte des 30-jährigen Krieges in der Region und der Heimatgegend nahezubringen. Weitere Informationen zum Verein finden sich im Internet .

Das Spektakel beginnt am Sonntag um 11 Uhr und dürfte einen Ausflug auf die Trimburg lohnen. Der Mömlinger Verein und eine Helfergruppe aus Schweinfurt übernehmen an diesem Tag die Verköstigung der Gäste.

Schlagworte

  • Trimberg
  • Infanterie
  • Johann Wolf
  • Truppen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!