Schondra

Hofbesuch in Schondra: "Warum haben Kühe keine Hörner?"

Die Drittklässler der Sinnbergschule in Bad Kissingen besuchten den Kunze-Hof.
Im Melkstand demonstrierte Rita Jörg  die Saugkraft der Melkmaschine. Die Kinder durften danach an einem  Kunsteuter das Anlegen des Melkgeschirrs üben. Oswald Türbl
Im Melkstand demonstrierte Rita Jörg die Saugkraft der Melkmaschine. Die Kinder durften danach an einem Kunsteuter das Anlegen des Melkgeschirrs üben. Oswald Türbl

"Warum haben die Kühe keine Hörner?" "Warum ist das Euter so dick? Betriebsleiter Roman Jörg konnte sich der vielen Fragen der Kinder kaum erwehren, die aus der Sinnbergschule in Bad Kissingen auf den Kunze-Hof gekommen waren. Die Veranstaltung ist Teil des Programms "Landfrauen machen Schule", und so hatte Rita Jörg , ehemalige Kreisbäuerin, die Kinder auf ihren Hof eingeladen.

Bei diesem Hofbesuch sollen die Kinder Landwirtschaft vor Ort kennenlernen, in einem weiteren Schritt werden sie in der Schule von einer Ernährungsberaterin des Bauernverbandes über gesunde Ernährung informiert. In zwei Gruppen lernten die Drittklässer, wie die Kühe gehalten und gefüttert werden, welche Getreidesorten angebaut werden und wie die Kühe im Melkstand gemolken werden.

Nachdem sie selbst Milch zu Butter verarbeitet und das Produkt auch verzehrt hatten, konnten sie sich noch auf der Heu-Hüpfburg austoben und den Maschinenpark des Betriebes erkunden.

Insgesamt zehn Schulklassen haben in den vergangenen Wochen im Rahmen dieses Programms den Kunze-Hof besucht.

Schlagworte

  • Schondra
  • Butter
  • Ernährungsberater
  • Gesundheitsbewusste Ernährung
  • Getreidearten
  • Rita Jörg
  • Schulen
  • Schulklassen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!