Rannungen

Hoffnung auf mehr Zuschüsse für die Halle

Die Mehrzweckhalle in Rannungen muss dringend saniert werden. Die Gemeinde hofft auf Geld aus dem Bundeshaushalt. Dann gäbe es 45 Prozent Zuschuss.
Die Rannunger Mehrzweckhalle muss dringend saniert werden. Die Gemeinde hofft auf Geld aus dem Bundeshaushalt. Dann gäbe es 45 Prozent Zuschuss zu den Baukosten, die zur Zeit auf 3,1 Millionen Euro geschätzt werden. Unser Bild entstand bei einer Bürgerversammlung.  Foto: Dieter Britz
Die Rannunger Mehrzweckhalle muss dringend saniert werden. Die Gemeinde hofft auf Geld aus dem Bundeshaushalt. Dann gäbe es 45 Prozent Zuschuss zu den Baukosten, die zur Zeit auf 3,1 Millionen Euro geschätzt werden.
100 Millionen Euro stehen von 2019 bis 2022 im Bundeshaushalt "für die Förderung investiver Projekte mit besonderer regionaler oder überregionaler Bedeutung" zur Verfügung. Die Gemeinde hofft auf Geld aus diesem Programm zur Sanierung ihrer Mehrzweckhalle. Die Konditionen sind sehr attraktiv, denn der Bund übernimmt 45 Prozent der Kosten, bei nachgewiesener Haushaltsnotlage sogar 90 Prozent. In der Sitzung des Gemeinderates informierte Bürgermeister Fridolin Zehner (CSU), dass entsprechende Projektvorschläge bis zum 31. August eingereicht werden mussten.