Bad Bocklet

Holetschek: "Ich mag diesen Ort sehr!"

Gesundheitsminister Klaus Holetschek besucht das Kurhaus Hotel Bad Bocklet.
Staatsminister Klaus Holetschek nutzt die Gelegenheit zu einem Schluck Heilwasser aus der Balthasar-Neumann-Quelle.       -  Staatsminister Klaus Holetschek nutzt die Gelegenheit zu einem Schluck Heilwasser aus der Balthasar-Neumann-Quelle.
Foto: Kilian Martin | Staatsminister Klaus Holetschek nutzt die Gelegenheit zu einem Schluck Heilwasser aus der Balthasar-Neumann-Quelle.

Bei einem Kurzbesuch im Kurhaus Hotel Bad Bocklet hatte der Bayerische Gesundheitsminister Klaus Holetschek viele lobende Worte im Gepäck. Er stellte für das Kurhaus Hotel Bad Bocklet eine positive Prognose auf, heißt es in einer Pressemitteilung Caritas-Einrichtungen GmbH. "Es ist gut, was Ihr macht. Das hat Zukunft!", sagte er bei einem Kurzbesuch in Bad Bocklet . Gerade mit Blick auf die Folgen der Corona-Pandemie käme Orten wie diesem eine wichtige Rolle zu. Dabei spiele die spirituelle Prägung des Hauses als Einrichtung der Caritas eine wichtige Rolle, so Holetschek.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!

Auch interessant