Maßbach

Hunde-Opa Max im Glück

Das Schicksal des 19-jährigen Hündchens, das im Schwebheimer Tierheim aufgenommen wurde, rührte viele Menschen. Max hat jetzt in Maßbach ein neues Zuhause gefunden.
Happy New Year: Hunde-Opa Max (Mitte) fühlt sich in seiner neuen Heimat in Maßbach sichtlich wohl.  Foto: Thomas Wild       -  Happy New Year: Hunde-Opa Max (Mitte) fühlt sich in seiner neuen Heimat in Maßbach sichtlich wohl.  Foto: Thomas Wild
| Happy New Year: Hunde-Opa Max (Mitte) fühlt sich in seiner neuen Heimat in Maßbach sichtlich wohl. Foto: Thomas Wild

Das neue Jahr hätte schlechter anfangen können, für Max aus dem Tierheim Schwebheim: Der 19 Jahre alte HundeOpa kam im Dezember ins Tierasyl - und rührte auf Facebook unzählige "Follower". Der Post sprengte zuletzt die Grenze von zwei Millionen Klicks.

Nun hat der greise Internetstar nach einer Zahnbehandlung ein neues Herrchen und Frauchen gefunden: "Er blüht richtig auf", sagt Tierheimleiterin Christina Herrmann, zu Opa Maxens neuem Leben in Maßbach bei Sabine und Thomas Wild. Die erfahrenen Hundebesitzer können die Sache mit dem zweiten (oder dritten?) Frühling bestätigen: "Er lebt zusammen mit einer deutschen Dogge und einem italienischen Segugio".

Zwei neue Hunde-Freundinnen

Fotos aus der neuen Heimat zeigen, wie der gerade noch so melancholische Max mit seinen Spielgefährtinnen herumtollt, Jamaica und Tobia. "Wir hatten schon zwei ganz alte Hunde", berichtet Sabine Wild, die durch Facebook auf den Fall aufmerksam geworden ist.

Von einem der beiden Althunde habe es geheißen, er habe nur noch zwei Wochen zu leben: "Daraus wurden zwei Jahre". Mit Hunde-Senioren hätten sie bessere Erfahrungen gemacht als mit Welpen , berichten die Wilds: "Da weiß man nie, was man bekommt."

Christina Herrmann ist immer noch überrascht (und dankbar), nach dem Ansturm auf Facebook , den Max verursacht hat. Der Beitrag des Tierheims wurde 30.000 mal geteilt, es gab 200 Anfragen von Tierfreunden, die den Pflegefall übernehmen wollten, trotz Demenz , Nierenleiden , vergrößertem Herzmuskel und Arthrose.

Platz im Bootcamp

Auch bei der sogenannten "Listiversum-Abstimmung" gab es ein Happy End: Im Dezember wurde online ein Platz im Bootcamp von "Hundeflüsterer" Ignaz von Burnyze vergeben, der sich auf Training und Therapie von Problemhunden spezialisiert hat. Die Schwebheimer waren mit Bruno und Frieda dabei, am Ende gewann ein Schäferhund aus Nürnberg.

Vermittlungen nur telefonisch

Als "Sieger der Herzen" rückt Bruno, der Bulldogge-Boxer-Mischling, aber nach, mittlerweile ist ein Gutschein für fünf Wochen "Hundesonderschule" in Schwebheim eingetroffen.

In der Altersklasse von Max gibt es auch wieder einen Nachfolger: Bobby nennt sich der 13 Jahre alte heimatlose Rauhaardackel. Zahlreiche weitere Hunde und Katzen warten auf ein neues Zuhause. Vermittlungen sind derzeit nur telefonisch möglich, ab 10. Januar können neue Termine vereinbart werden.Uwe Eichler

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Maßbach
Demenz
Facebook
Frauchen
Herrchen
Nierenerkrankungen und Nierenbeschwerden
Schäferhund
Welpen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen