Münnerstadt

Im Erstlingswerk für die Liebe abgetaucht

Monika Hanshans stammt aus Münnerstadt. Hier präsentierte sie jetzt in der Alten Aula ihr Erstlingswerk, ein autobiografischer Roman - nicht nur für Frauen.
Die 'Urmürschterin' Monika Hanshans (auf der Bühne mit Schauspielerin Kerstin Kiefer) stellte in der Alten Aula ihr Erstlingswerk '200 BAR Liebe' vor. Foto: Hartmut Hessel       -  Die 'Urmürschterin' Monika Hanshans (auf der Bühne mit Schauspielerin Kerstin Kiefer) stellte in der Alten Aula ihr Erstlingswerk '200 BAR Liebe' vor. Foto: Hartmut Hessel
| Die "Urmürschterin" Monika Hanshans (auf der Bühne mit Schauspielerin Kerstin Kiefer) stellte in der Alten Aula ihr Erstlingswerk "200 BAR Liebe" vor. Foto: Hartmut Hessel

Dorothea und Winfried heißen die Eltern von Moni. Doro, die "Ich" Erzählerin und Winfried, der Professor sind Teil des sehr autobiografischen Romans , den Monika Hanshans vor zwei Monaten als Erstlingswerk herausgebracht hat. Bei einer Lesung hat sie nun in der Alten Aula "200 BAR Liebe" vorgestellt.

Bürgermeister Michael Kastl war darüber sehr erfreut. Er freue sich über die Rückkehr der Urmürschterin auf die heimatliche Bühne, so "wie ich mich sehr darüber freue, dass die kulturellen Angebote vom Team Kilian Düring und Dr. Nicolas Zenzen so gut angenommen werden. Wir werden auf diesem Weg weitermachen und Künstlerinnen und Künstlern Auftrittsmöglichkeiten verschaffen, auch in der Hoffnung, dass sie sich später, in besseren Zeiten wieder mal an Münnerstadt erinnern".

17 Jahre Daily-Soaps

Monika Hanshans, die mit der Schauspielerin Kerstin Kiefer als Vorleserin die Bühne betritt, ist 1972 hier geboren und aufgewachsen, zuerst ganz in der Nähe des jetzigen Leseortes, dann später auf dem Schindberg. Sie war eine lebendige und beliebte Mürschterin. Die Bühne der Alten Aula war Spielplatz als Kind und Spielort als Jungschauspielerin. Monikas Karriere beim Heimatspiel war die gängige, vom Althäuser Kind über das Tanzmädchen zur Schnitterin. Das abgeschlossene Germanistikstudium in München führte auf dem Umweg eines kurzen Lehrerdaseins in die Bavaria- Studios, wo sie 17 Jahre in der Dramaturgie der Daily-Soaps "Marienhof" und "Herzflimmern" arbeitete. Als die Serie zu Ende ging, war Monika Hanshans auch den Job los.

Eine Tochter, die aufbaut

Und damit beginnt die Geschichte der Doro in "200 BAR Liebe" auf dem Arbeitsamt in München. Das ist deswegen wichtig, weil die Leserinnen und Leser gleich zu Beginn mit einer gehörigen Portion Münchner Slang, verbunden mit leicht arroganter Amtsschlauheit konfrontiert werden. Doro fühlt sich vorgeführt und runtergezogen. In ihrer Tochter Ronja, eine jungerwachsene Schauspielschülerin hat sie als ewige Alleinerziehende jedoch eine Lebenspartnerin, die ihre Mutter in schwierigen Lebenslagen wieder aufzurichten versteht. Was zugegebenermaßen für beide nicht so einfach erscheint. Ronja weiß wohl schon lange, dass ihre Mutter wieder einen festen Partner braucht, besser sich auch wünscht, was diese natürlich nicht zugeben will.

Doro wechselt zum eigentlichen Schauplatz der Geschichte, im Taucheldorado am Roten Meer im ägyptischen Hurghada. Dort ist sie seit Jahren Gast bei ihrer besten Freundin Isy in der örtlichen Tauchschule . Die Autorin Monika Hanshans macht mit ihrem Buch ein Hobby zur Berufung. Seit Jahren frönt sie dem Tauchsport und es war die Idee, die vielfältige Unterwasserwelt einem breiten Publikum, verbunden mit einer amüsanten Geschichte näher zu bringen. Autobiografisches landet bei den meisten Schriftstellern irgendwann in ihren Texten. Das ist auch bei Moni so. Die Schauplätze sind authentisch und die Geschichten wirken glaubhaft.

Unterwasser-Abenteuer

"200 BAR Liebe" wird von Monika Hanshans als Frauenroman bezeichnet. Eine lupenreine Anleitung "Wie angelt man sich einen Mann?" ist die Geschichte jedoch nicht. Es schadet auch nicht, wenn Männer sich in die Welt der Unterwasser-Abenteurer begeben und damit ganz gut klarkommen, mal ein "Held" oder, weniger schön, ein begossener Pudel sein können.

Die Vorleserin Kerstin Kiefer fühlt sich sehr gut in den Roman ihrer Freundin Moni ein, denn sie scheint zu wissen, auf was es der Autorin bei ihren Gedanken zum Text angekommen ist. Wunderbar zu sehen, wie Monika Hanshans das konzentrierte Lesen ihrer Nachbarin mit einer Mischung aus Genugtuung und seliger Freude begleitet. Es sind szenische Vorlagen, die den Leseabend für die vielen Besucher so spaßig machen.

Buchtipp "200 BAR Liebe" von Monika Hanshans, Omnio Verlag, Berlin 2020, 348 Seiten, Softcover 15 €; ISBN 978-3-95894-162-5, auch als E-Book erhältlich.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Münnerstadt
Arbeitsämter
Autor
Buchtipps
Eltern
Erzähler
Künstlerinnen und Künstler
Mütter
Romane
Schauspielerinnen
Tauchschulen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!