Bad Kissingen

In 30 Jahren 50 Mal nach Siebenbürgen

Sieben Tage für Siebenbürgen: Helfer aus dem Landkreis haben Kleidung, Möbel, Computer und vieles mehr nach Rumänien gebracht.
In Cristuru wurden die Lkw mit den Hilfsgütern aus dem Landkreis Bad Kissingen aus- und umgeladen.       -  In Cristuru wurden die Lkw mit den Hilfsgütern aus dem Landkreis Bad Kissingen aus- und umgeladen.
Foto: Hans Krambo | In Cristuru wurden die Lkw mit den Hilfsgütern aus dem Landkreis Bad Kissingen aus- und umgeladen.

Helfer aus Zahlbach, Garitz, Schweinfurt und Seubrigshausen haben am 11.August morgens gegen 4 Uhr in Zusammenarbeit mit der Kolpingsfamilie Münnerstadt den inzwischen 50. Hilfstransport in 30 Jahren nach Siebenbürgen losgeschickt, teilt das Helfterteam in einem Pressebericht mit. Zwei Groß-Lkw und ein Sprinter, beladen mit rund 270 Kubikmeter Hilfsgüter, fuhren über die längste Europastraße, der E60 über Nürnberg, Passau, Linz, Wien nach Budapest zum Übernachten. Am nächsten Tag ging es weiter durch Ungarn vorbei an Györ, zum Grenzübergang Ungarn/Rumänien in Oradea (Großwardein), weiter durch viele ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!