Bad Bocklet

In Bad Bocklet: 20 000 Fans baden im Sound der 80er

Die Vorbereitungen für das Bayern-1-Sommerfestival laufen seit Tagen auf Hochtouren. Kim Wilde und Alphaville werden die Fans am Samstag in Stimmung bringen.
Am Donnerstag wird im Kurpark fleißig gewerkelt, denn zwei Tage später, am 29. Juni, erwarten die Bad Bockleter zum großen Sommerfestival bis zu 20 000 Besucher.
Foto: Isolde Krapf | Am Donnerstag wird im Kurpark fleißig gewerkelt, denn zwei Tage später, am 29. Juni, erwarten die Bad Bockleter zum großen Sommerfestival bis zu 20 000 Besucher.

Auf den Wiesen des Bad Bockleter Kurparks wird am Donnerstagmittag bei sengender Hitze geschraubt, gehämmert und gebohrt. Die ersten Versorgungszelte und zahlreiche Klohäuschen für das Bayern-1-Sommerfestival am 29. Juni stehen schon. Zahlreiche Lkw bringen gerade Ladungen voller Mobiliar, Gerüstbauteilen und sonstiger Utensilien für die große Party herbei, bei der unter anderem Kim Wilde und Alphaville musikalisch dafür sorgen sollen, dass die "Wilden 1980er" noch einmal wiederkehren. Am Freitagabend, wenn im Autokino (das übrigens längst ausgebucht ist) der damalige Schmachtfetzen "Dirty Dancing" über die Leinwand flimmert, und am Samstag zum großen Bühnen-Event erwarten die Veranstalter insgesamt bis zu 20 000 Besucher.

2007 kamen 9000 Besucher zur Sommerreise

Für das 1715 Einwohner zählende Staatsbad ist das Party-Ereignis ein "Wahnsinns-Aufriss", wie es Bürgermeister Andreas Sandwall ausdrückt. Nein, fürchten tue sich bislang keiner vor dem Massenansturm. Die Bad Bockleter seien, im Gegenteil, "sehr gut drauf" und freuen sich über das, was sich in den kommenden Tagen vor ihren Haustüren abspielt. Immer wieder werde er gefragt, wie das denn zugegangen sei, dass der Münchner Sender das Festival im fränkischen Bad Bocklet feiert, sagt der Bürgermeister. Dann erzähle er stets, dass zunächst neben "seinem" kleinen Kurort auch größere Städte wie Würzburg für das Festival im Gespräch gewesen seien. Doch dann hätten sich die Münchner eben für das lauschige Bad Bocklet entschieden.

Sommerreise 2007 in Bad Bocklet: Im Bild der Auftritt von Peter Kindermann als Elvis.
Foto: Roland Pleier | Sommerreise 2007 in Bad Bocklet: Im Bild der Auftritt von Peter Kindermann als Elvis.

Mit Veranstaltungen im Kurpark hat Bayern 1 schließlich sehr gute Erfahrungen gemacht. 2007 war der Sender nämlich bereits einmal mit seiner damaligen "Sommerreise" zu Gast. Damals kamen 9000 Fans aus nah und fern  zu dem Spektakel angereist. Diese Zahl werde man wohl locker toppen, glaubt der Rathauschef, weil der Bayerische Rundfunk heuer nur ein einziges Sommerfestival im Freistaat veranstaltet. Am Mittwoch fand die letzte Sicherheitskonferenz für die Veranstaltung statt, bei der das Management des Senders vor Vertretern von Feuerwehr, Polizei, Rotem Kreuz, Landratsamt und Wasserwacht sein 100 Seiten starkes technisches Veranstaltungskonzept präsentierte. "Wir sind sehr gut vorbereitet und haben keine Befürchtungen."

Gäste sind eine interessante Altersgruppe

Sandwall selbst ist auch schon etwas aufgeregt, denn die 1980er seien auch das Jahrzehnt seiner Jugendzeit gewesen, da sei er schließlich 18 Jahre alt geworden, sagt der 49-Jährige. Deshalb freue er sich zum Beispiel auf die Songs von Madonna, Depeche Mode oder Bryan Adams - allesamt Ohrwürmer, die sich die Bayern-1-Band bei ihrem Auftritt am Samstag auf die Fahnen geschrieben hat. Dass am Wochenende jetzt zahlreiche Leute zwischen 50 und 60 zum Festival kommen, findet der Marktgemeindechef klasse. "Das ist nämlich eine Zielgruppe, die wir auch in Zukunft für den Kurort begeistern möchten."

Rote Schilder stehen jetzt am Verkehrskreisel Aschach, damit sowohl Gäste als auch Einheimische die Verkehrsführung während des Festivals verinnerlichen.
Foto: Isolde Krapf | Rote Schilder stehen jetzt am Verkehrskreisel Aschach, damit sowohl Gäste als auch Einheimische die Verkehrsführung während des Festivals verinnerlichen.

Am Samstag dabei sind neben dem Kabarettisten Chris Boettcherzum Beispiel auch der Breakdance-Weltmeister Killa Sebiund der BMX-Star Chris Böhm. Außerdem gibt es Foto-Aktionen und eine Karaoke-Station. Nach den Haupt-Acts muss man aber noch nicht heimgehen. Vielmehr können die 80er-Jahre-Freaks dann mit DJ Tom Glas bis weit in die Nacht rocken. Einlass ist um 16 Uhr, Ende gegen 23.45 Uhr.

Anreise zum Sommerfestival
Für die Bewohner Bad Bocklets ist die Durchfahrt vom Aschacher Verkehrskreisel aus in den Ort ab sofort und bis Sonntag, 17 Uhr, nicht mehr möglich. Nur Festivalbesucher können am Samstag von dieser Seite aus zum großen Parkplatz auf der Saalewiese, gegenüber des Festivalgeländes, gelangen. Aber auch Gäste, die von Reichenbach (über die Autobahn 71), Großenbrach (aus Richtung Bad Kissingen) und Hohn (über die Autobahn 7) aus in den Ort kommen, werden natürlich zum Parkplatz an der Saale gelotst. Dort stehen bis zu 10 000 Parkplätze zur Verfügung.
Infos zum Festival unter br.de/radio/bayern1/sommerfestival
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bad Bocklet
Isolde Krapf
Andreas Sandwall
Autobahnen
Bayerischer Rundfunk
Bryan Adams
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Depeche Mode
Festivalbesucher
Festivalgelände
Feuerwehren
Kim Wilde
Kunst- und Kulturfestivals
Kurorte
Kurparks
Saale
Städte
Wasserwacht
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!