Bischofsheim an der Rhön

In Bischofsheim: Geschichte der Osterburg präsent machen

Die Freunde der Osterburg und die Stadt Bischofsheim möchten eine Dauerausstellung über die Osterburg-Geschichte und die dortigen Arbeiten installieren. Was sehen die Planungen vor?
Die Geschichte der Osterburg und Fundstücke, die während der Freilegung zu Tage kamen, sollen in einer Dauerausstellung im Rentamt der Öffentlichkeit präsentiert werden.  Foto: Marion Eckert
Die Geschichte der Osterburg und Fundstücke, die während der Freilegung zu Tage kamen, sollen in einer Dauerausstellung im Rentamt der Öffentlichkeit präsentiert werden. Foto: Marion Eckert
Durch die Freilegung und Sicherung wurde die Burgruine Osterburg zu einem beliebten Ausflugsziel und touristischen Aushängeschild für die Stadt Bischofsheim und die ganze Region. Dank des Engagements der Freunde der Osterburg, die seit 2006 das Projekt maßgeblich ehrenamtlich voran trieben, und umfangreicher öffentlicher Unterstützung konnte die Anlage der Nachwelt erhalten bleiben.Derzeit befassen sich die Freunde der Osterburg und die Stadt Bischofsheim mit der Erstellung einer Dauerausstellung der Funde der Osterburg im Rentamt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen