Geroda

In Geroda auf der Suche nach Bauland

In Geroda werden die Bauplätze knapp. Nun muss die Gemeinde entscheiden, ob sie weiteres Land zukauft. Allerdings könnte das Wasser ein Problem darstellen.
Das Ratsgremium machte sich am Mittwoch ein Bild von den Örtlichkeiten Im Neuland. Foto: Gabriele Sell
Das Ratsgremium machte sich am Mittwoch ein Bild von den Örtlichkeiten Im Neuland. Foto: Gabriele Sell
Nur noch zwei Bauplätze, wobei einer bereits veräußert ist, gibt es im Neubaugebiet Im Neuland in Geroda. Bevor weiteres Bauland ausgewiesen werden kann, müsste die Marktgemeinde das Gelände für die vorgesehene Erweiterung kaufen. Das Ratsgremium machte sich am Mittwoch ein Bild von den gegebenen Örtlichkeiten Im Neuland. Diskutiert wurde jedoch im nicht öffentlichen Teil der Marktgemeinderatssitzung. Gemeinderätin Monika Bienmüller (UWG) brachte vor Ort die Beschwerden der Anlieger an.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen