Maßbach

In Maßbachs Theater geht es um Sex und Gewalt

Die letzten Vorstellungen des Science-Fiction-Thrillers "Die Netzwelt” laufen am Osterwochenende im Theater Schloss Maßbach.
Tonia Fechter und Georg Schmiechen in einer Szene von  "Die Netzwelt”. Foto: Sebastian Worch
Tonia Fechter und Georg Schmiechen in einer Szene von "Die Netzwelt”. Foto: Sebastian Worch
Die Vorstellungen beginnen am Samstag, 19.30 Uhr, und Sonntag, 19 Uhr. Am Samstag gibt es nach der Aufführung die Gelegenheit zu einem Nachgespräch. Karten sind erhältlich es unter Tel.: 09735/235. Der Traum von der totalen Freiheit: die »Netzwelt«, eine technisch optimierte Version des heutigen Internets, ist eine virtuelle Welt, echter als die Wirklichkeit, in der die Kunden unter fremden Identitäten ihre geheimsten Wünsche wahr werden lassen können.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen