Motten

In Motten: Einwände der Bürger gegen Kindergartenstandort erfolglos

Der Mottener Kindergarten im "Leimersfeld" beschäftigte die Gemeinderäte. Die Gemeinde sieht sich in ihrer Standortwahl grundsätzlich bestätigt.
Die "Bürgerinitiative Leimersfeld" sowie weitere Bürger hatten Widersprüche, Einwände, Bedenken, Anregungen und 49 Unterschriften gegen einen Kindergartenneubau auf dem Spielplatz in der Dalherdaer Straße eingereicht. Die Gemeinde ist sich der Konsequenzen für das Wohngebiet zwar bewusst, doch haben die Einwände keine Auswirkungen auf die Baupläne der Gemeinde. Foto : Stephanie Elm
Die "Bürgerinitiative Leimersfeld" sowie weitere Bürger hatten Widersprüche, Einwände, Bedenken, Anregungen und 49 Unterschriften gegen einen Kindergartenneubau auf dem Spielplatz in der Dalherdaer Straße eingereicht.
Der Mottener Kindergarten am Kirchberg stößt an seine Grenzen, dies ist der Kindergartenleitung, den Eltern und der Gemeinde hinlänglich bekannt. Auch Mottener Bürger haben Verständnis für die unbefriedigende Situation und gönnen den Mottener Kindern ein neues Kindergartengebäude, einige jedoch nicht an dem von der Gemeinde vorgesehenen Standort. Der Kinderspielplatz in der Dalherdaer Straße, oder im "Leimersfeld", ist seit mehreren Wochen Gegenstand teils heftiger Diskussionen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen