Thundorf

Jetzt geht's endgültig in den Ruhestand

Dirigent und Leiter Richard Mützel ist von seinem Chor Mirjam und Pfarrer Peter Rüb verabschiedet worden.
Geschenke gab es zum Abschied für Richard Mützel von seinem Chor Mirjam, überreicht von  Anja Bretscher, (links) und  Waltraud Richert-Saal. Foto: Philipp Bauernschubert       -  Geschenke gab es zum Abschied für Richard Mützel von seinem Chor Mirjam, überreicht von  Anja Bretscher, (links) und  Waltraud Richert-Saal. Foto: Philipp Bauernschubert
Geschenke gab es zum Abschied für Richard Mützel von seinem Chor Mirjam, überreicht von Anja Bretscher, (links) und Waltraud Richert-Saal. Foto: Philipp Bauernschubert

Am Ende des Festgottesdienstes zum Pfarrfest verabschiedete der Chor Mirjam seinen langjährigen Leiter und Dirigenten Richard Mützel. Die Laudatio übernahm das Chormitglied Bernhard Schneider. "Unser Richard hat für sich beschlossen, mit dem heutigen Tag die Aufgabe des Chorleiters hinter sich zu lassen und endgültig in den wohlverdienten Ruhestand zu gehen, obwohl er rein beruflich gesehen, schon längst dort angekommen ist", sagte Schneider.

Der Chor wurde vom Zeitpunkt dieser Entscheidung ebenso überrascht, wie andererseits Richard Mützel über die Abschiedszeremonie. "Wir haben bewusst die Angelegenheit nicht publik gemacht, weil wir hofften der schlechte Traum könnte vielleicht vorbeigehen, ist er aber leider nicht", sagt Bernhard Schneider im Originalton. Als der Chor sich zusammen mit Richard Mützel im Chorraum versammelt hatten, fuhr Schneider fort: "Hier an den Altarstufen der St. Laurentiuskirche, wo wir als Chorgemeinschaft so oft gemeinsam singen und musizieren durften, ist jahrzehntelang der Platz von Richard Mützel gewesen. Vor mehr als 13 Jahren, anlässlich des bekannten Saale-Musicums, an dem sich 2006 auch die Gemeinde Thundorf beteiligte, entstand aus dem reinen Frauenchor der Chor Mirjam. Mit viel Herzblut und Leidenschaft hat sich der Chor, dank Mützel, einen Namen über die Grenzen der Region hinaus, gemacht. Die Chormitglieder bedankten sich bei Richard Mützel, wohlwissend was dem Chor Mirjam entgeht. Eine schwere Zeit war, als vor drei Jahren Chormitglied Elke Schmitt als exzellente Klavierpianistin und Orgelspielerin nicht mehr zur Verfügung stand. Damals war guter Rat teuer. Mützel hatte daraufhin den Einsatz mit Bluetooth-Technik mittels mp3-Datei überbrückt.

Schneider ging auf die Höhepunkte in der Ära Mützel ein. Es waren die vielen Auftritte beim Pfarrfest oder bei der Thundorfer Dorfweihnacht. Der Besuch des Chores bei ehemaligen Pfarrern und das wohl größte Highlight war 2017 der Besuch beim Papst in Rom, zusammen mit Chören und Gesangsgruppen aus der Diözese Würzburg. Mit Hinweis, dass Richard im vergangenen Jahr auch noch seine Liebe zum Singen von Taize-Liedern entdeckte, wurde an zwei Begegnungen in Thundorf mit dem Chor "ConAlegria" aus Weidach und der Gegenbesuch deutlich.

Auch Pfarrer Peter Rüb lies es sich nicht nehmen, dem Chorleiter Richard Mützel im Namen der gesamten Pfarrei zu danken, hatte er ihn doch in der relativ kurzen Zeit als engagierten Gesangsfreund kennen gelernt. Mit einem Segenslied verabschiedete sich der Chor Mirjam, auf der Gitarre begleitet von Chormitglied Karina Braun. Wie es mit dem Chor nun weitergeht, ist noch offen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Thundorf
  • Chorgemeinschaften
  • Chorleiter
  • Chormitglieder
  • Chöre
  • Peter Rüb
  • Pfarrer und Pastoren
  • Päpste
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!