Bad Brückenau

Jugendgruppe der Bad Brückenauer Gartenbauer fuhr nach Fladungen

21 Mädchen und Jungen des Obst- und Gartenbauvereins machten einen Ausflug ins Freilandmuseum Fladungen.
Die Kinder- und Jugendgruppe Funky Fruits des Obst- und Gartenbauvereins  Bad Brückenau besuchte  das Freiland-Museum Fladungen. Foto: Gaby Schmäling
Die Kinder- und Jugendgruppe Funky Fruits des Obst- und Gartenbauvereins Bad Brückenau besuchte das Freiland-Museum Fladungen. Foto: Gaby Schmäling

"Gib mir mal den gelben Stein, vielleicht passt der ja oben rein!" Nein, er ist zu breit, also verbauen Amy, Ronja und Rosalie noch einen der grünen Steine. Luca, etwas abseits stehend, schaut skeptisch. Zu irgendetwas müssen die wenigen gelben Steine zwischen den grünen doch gut sein...

Kaum haben sie den Eingangsbereich des Freilandmuseums Fladungen hinter sich gelassen, wartet neben der Brücke die erste Herausforderung auf die Funky Fruits, die Kinder- und Jugendgruppe des Obst- und Gartenbauvereins Bad Brückenau : Sie sollen selbst eine Brücke aus Holzklötzen am Modelltisch bauen. Eifrig schichten die Mädchen Stein für Stein auf einem Gerüst aneinander. Aber wird die Konstruktion auch halten, wenn die Stützen zur Seite geklappt sind? Einen Moment den Atem anhalten und - der Brückenbogen hält!

Die Kinder bejubeln ihren Erfolg und machen sich mit ihren beiden Betreuerinnen auf zur nächsten Station. Eingeteilt in kleine Gruppen und ausgerüstet mit Fragebogen, Klemmbrett und Stift erkunden 21 Funky Fruits das Freilandmuseum. Die Jüngeren von 6 bis 8 Jahren sind unter dem Zeichen des Museumsschäfchens, die Älteren von 9 bis 15 unter dem der Museumsziege unterwegs. Der Ausflug nach Fladungen ist die erste weitere Tour der Gruppe. Bisher fanden die monatlichen Treffen in oder in der Nähe von Bad Brückenau statt: ein Besuch beim Imker, das Basteln von Weihnachtswichteln, das Bepflanzen von Blumenkästen, das Bauen von Hütten im Wald, eine Wanderung nach Volkers und vieles mehr.

Seit gut zwei Jahren gibt es die Kinder- und Jugendgruppe des Obst- und Gartenbauvereins Bad Brückenau . Sie ist auf Initiative von Monika Wiesner entstanden. "Die Aktivitäten der Funky Fruits sind eine echte Bereicherung für Brückenau. Die Kinder haben eigentlich immer Spaß, sind viel draußen und lernen auch noch nützliche Sachen", meint Betreuerin Barbara Schubert. Ihre Tochter Leni (7) versucht in der "Reßmühle" gerade, einen Getreidesack zu bewegen. Vier Säcke stehen nebeneinander: 5, 10, 25 und 50 Kilogramm - der große, schwere Sack macht kaum einen Ruck. So erfahren die Kinder unmittelbar, wie schwer die tägliche Arbeit mancher Menschen früher war. Und sie lernen ganz nebenbei etwas über Gewichte.

Das Freilandmuseum bietet eine ganze Reihe solcher Erfahrungen. In fast jedem Haus können die Kinder etwas ausprobieren: Getreide mahlen, Kräuter riechen, in Holzschuhen laufen, auf einen Traktor steigen. Großen Anklang findet der Münzfernsprecher in Postgelb, der ursprünglich am Markusplatz in Bamberg stand. Je nachdem, welche Nummer man wählt, hört man verschiedene Audios, zum Beispiel die ersten Worte, die ein Mensch durch ein Telefon gesprochen hat. Die Kinder und Jugendlichen, allesamt Smartphone-gewohnt, haben großen Spaß in der engen Zelle mit dem riesigen Hörer an der Schnur und der Wähltastatur. Für sie ist das schon "Steinzeit", was die Erwachsenen noch aus ihrer eigenen Kindheit kennen: Als man in die oft einzige Telefonzelle im Ort ging, wenn man ungestört telefonieren wollte. Wohl wissend, dass einen jeder sehen konnte...

In der Dorfschule aus Krausenbach gleichen die Funky Fruits ihre eigenen Erfahrungen mit der Vergangenheit ab: "Die Bänke sind aber eng!" "Und unbequem!" Hanna, Ida und Anna-Lena versuchen, ihren Namen in Kurrentschrift zu schreiben. Pauline spielt die Lehrerin und zeigt auf die jeweiligen Buchstaben. Gar nicht so leicht im Vergleich zur heutigen vereinfachten Ausgangsschrift!

Und obwohl heutzutage fast jedes Kind einen Teil seiner Freizeit mit Medien verbringt, sind die uralten, einfachen Kinderspiele am Truchseß-Haus aus Oberhohenried der Renner: Paula schnappt sich die Stelzen und läuft los, Ronja und Rosalie springen zu zweit über das Seil. Andere liefern sich ein Rennen mit den Holzpferdchen oder messen sich wie Mirko, Louis und Collin im Tauziehen. Kein Wunder, dass es im Bus auf der Heimfahrt eher ruhig zugeht - alle sind müde.

Die nächste Gruppenstunde der Funky Fruits ist am 19. Oktober beim Kürbisfest der Gartenbauer. Es werden Kürbisse geschnitzt, anschließend gibt es Suppe. Am 23. November findet das Weihnachtsbasteln statt.

Schlagworte

  • Bad Brückenau
  • Erwachsene
  • Getreide
  • Happy smiley
  • Jugendgruppen
  • Kinder und Jugendliche
  • Kürbisfest
  • Mädchen
  • Rennen
  • Wanderungen
  • Weihnachtsbasteln
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!