Bad Kissingen

Jugendliche putzen Stolpersteine in Bad Kissingen

Vorsichtig putzen sie die goldfarbenen Messingplatten. Wischen immer wieder gründlich darüber. Solange, bis der Straßendreck komplett weg ist und alles wieder glänzt.
Gründlich putzen: Joachim Lopez und Ella Zurek knien vor den Stolpersteinen am Jüdischen Gemeindehaus.  Fotos: Sabine Herteux
Gründlich putzen: Joachim Lopez und Ella Zurek knien vor den Stolpersteinen am Jüdischen Gemeindehaus. Fotos: Sabine Herteux
Mit Reinigungsmittel, Wasser und einem Schwamm knien Joachim Lopez und Ella Zurek vor den Stolpersteinen am Jüdischen Gemeindehaus in der Promenadestraße. Ihre erste Station. Zum 74. Jahrestag der Pogromnacht von 1938 haben sie gemeinsam mit zwölf anderen Schülern die Stolpersteine in Bad Kissingen auf Hochglanz gebracht. In Gruppen machten die Jugendlichen des Jugend- und Kulturzentrums und der Realschule alle sauber. 51 Stück, an 22 Standorten. Und das nach Schulschluss, freiwillig.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen