Münnerstadt

MP+Münnerstadt: Dicke Luft im Jugendtreff

Warum der städtische Jugendraum in der Zehntscheune wohl kaum öffnen kann und warum es in der Münnerstädter Stadtjugendarbeit trotzdem genug Arbeit gibt.
Die Münnerstädter Jugend ist froh, dass es den Skaterplatz gibt. Foto: Heike Beudert       -  Die Münnerstädter Jugend ist froh, dass es den Skaterplatz gibt. Foto: Heike Beudert
| Die Münnerstädter Jugend ist froh, dass es den Skaterplatz gibt. Foto: Heike Beudert

Vieles ist anders in diesen Corona-Zeiten. Auch die offene Jugendarbeit in der Stadt. Der vor einigen Jahren mit viel Optimismus eingerichtete Jugendraum im Keller der Zehntscheune ist auf absehbarer Zeit nicht nutzbar. Dennoch: Die offene Jugendarbeit ruht nicht, betont Stadtjugendpfleger René Felcht. Er ist über den Verein ProJugend in Münnerstadt ein Verantwortlicher für die Stadtjugendarbeit. Die Arbeit sei so vielschichtig und betreffe eben nicht nur den jetzt geschlossenen Jugendraum. "Wir sind so vielfältig und breit aufgestellt, dass wir immer Arbeit haben", so Felcht.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat