Thundorf

Kilometerlanger Blumenteppich zur Ehre Gottes

Das Fest von Fronleichnam wird am kommenden Donnerstag in den überwiegend katholischen Gemeinden gefeiert. An diesem Tag zierten in Thundorf schon jahrzehntelang mehrere Tausend Blüten den unterfränkischen Ort. Diesmal wird wegen Corona nur "abgespeckt" geschmückt.
Die vier Stationen  am Heiligenhäuschen am Prozessionsweg. Foto: Archiv/Philipp Bauernschubert       -  Die vier Stationen  am Heiligenhäuschen am Prozessionsweg. Foto: Archiv/Philipp Bauernschubert
| Die vier Stationen am Heiligenhäuschen am Prozessionsweg. Foto: Archiv/Philipp Bauernschubert

Die Bürger des Dorfes halten seit 74 Jahren diese religiöse Tradition aufrecht, die sich Jahr für Jahr wiederholt. Vor Corona nur zweimal ausgefallen Nur zweimal musste eine Pause eingelegt werden. Einmal wurde die Kirche gebaut und erweitert sowie das andere Mal die Ortsdurchfahrt durch den knapp 600 Seelen-Ort gebaut. Bis dann im Vorjahr die Corona-Pandemie kam, und keine Prozession stattfinden durfte. Die Hoffnung, dass es in diesem Jahr wieder möglich sei, hat sich schon frühzeitig zerschlagen. Einige Bürgerinnen und Bürger schmücken trotzdem an den markanten Orten, wie Kirche und ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung