Bad Kissingen

Kissinger Kreis-FDP: Kaiser wirft Vorsitz hin

Neun Wochen vor der Kommunalwahl tritt Anna Viktoria Kaiser als Kreisvorsitzende der Liberalen zurück. Sie bemängelt einen fehlenden Rückhalt im Vorstand. Stattdessen sieht sie einen Generationenkonflikt. Die Kritisierten reagieren überrascht.
Anna Viktoria Kaiser tritt nach nicht ganz einem Jahr als Kreisvorsitzende der FDP Bad Kissingen zurück.Foto: André Ernst Kaiser;   Montage: Saale Zeitung
Anna Viktoria Kaiser tritt nach nicht ganz einem Jahr als Kreisvorsitzende der FDP Bad Kissingen zurück.Foto: André Ernst Kaiser; Montage: Saale Zeitung
Es ist nicht ganz ein Jahr her, dass die Mitglieder des Kissinger FDP-Kreisverbandes Anna Viktoria Kaiser zu ihrer neuen Vorsitzenden gewählt hatten. Die Riedenbergerin setzte sich im März in einer Stichwahl gegen den vorherigen Vorsitzenden und Kissinger Stadtrat Hans-Joachim Hofstetter durch. Jetzt, gute neun Wochen vor den anstehenden Kommunalwahlen , hat die 34-Jährige das Handtuch bereits wieder geworfen. Kaiser erklärte gestern gegenüber der Redaktion, dass sie mit sofortiger Wirkung von ihrem Posten als Kreisvorsitzende zurücktritt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen