Hammelburg

MP+Kissinger Straße Hammelburg: Nach oben müssen Radler schieben

Stadtverwaltung und Polizei verteidigen die Sperrung der inneren Kissinger Straße stadtauswärts. Eine Arbeitsgruppe soll möglichst schnell gemeinsam mit einem Verkehrsplaner eine rechtskonforme Lösung erarbeiten.
Bilder wie diese sollen sich möglichst nicht so schnell wiederholen: Mehrfach gab es in diesem Frühjahr bereits Unfälle in der Kissinger Straße, bei denen verletzte Fahrradfahrer medizinisch versorgt werden mussten.       -  Bilder wie diese sollen sich möglichst nicht so schnell wiederholen: Mehrfach gab es in diesem Frühjahr bereits Unfälle in der Kissinger Straße, bei denen verletzte Fahrradfahrer medizinisch versorgt werden mussten.
Foto: Ralf Ruppert/Archiv | Bilder wie diese sollen sich möglichst nicht so schnell wiederholen: Mehrfach gab es in diesem Frühjahr bereits Unfälle in der Kissinger Straße, bei denen verletzte Fahrradfahrer medizinisch versorgt werden mussten.

Der Hammelburger Stadtrat hat sich erneut mit der inneren Kissinger Straße beschäftigt. Das Nadelöhr in der Altstadt ist seit Jahrzehnten Thema, aktuell geht es darum, ob Fahrradverkehr stadtauswärts zugelassen wird. Die Stadtverwaltung hatte nach einem entsprechenden Antrag des Behinderten- und Seniorenbeirats Fakten geschaffen und den gegenläufigen Radverkehr ausgeschlossen. "Es ist uns sicher nicht leicht gefallen, diese Entscheidung zu treffen, sonst wäre sie schon eher gefallen", verteidigte Bürgermeister Armin Warmuth ( CSU ) das Vorgehen.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat