Nüdlingen

Klaus Beck als Gemeinderat vereidigt

Mit der Vereidigung von Klaus Beck (parteilos) als neuer Mandatsträger begann der Nüdlinger Gemeinderat seine jüngste Sitzung.
Bürgermeister Harald Hofmann nimmt die feierliche Vereidigung von Klaus Beck vor.  Foto: Arthur Stollberger
Bürgermeister Harald Hofmann nimmt die feierliche Vereidigung von Klaus Beck vor. Foto: Arthur Stollberger

Bekanntlich wurde die Neubesetzung erforderlich, weil Gemeinderat André Iff aus persönlichen Gründen sein Gemeinderatsmandat niedergelegt hatte. Als Listennachfolger hatte sich Klaus Beck zur Mandatsübernahme bereit erklärt.

Beruflich ist der 54-Jährige als Mediaberater tätig. Bei seiner Vereidigung durch Bürgermeister Harald Hofmann ( CSU ) sprach er die Eidesformel: "Ich schwöre Treue dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland und der Verfassung des Freistaates Bayern. Ich schwöre, den Gesetzen gehorsam zu sein und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen. Ich schwöre, die Rechte der Selbstverwaltung zu wahren und ihren Pflichten nachzukommen, so wahr mir Gott helfe."

Einstimmig beschloss der Gemeinderat auf Vorschlag der CSU-Fraktion, Klaus Beck als Stellvertreter in den Rechnungsprüfungsausschuss zu entsenden. Neu zu besetzen war auch das Amt des Jugendbeauftragten. Auf Vorschlag von Christian Höfler, Fraktionssprecher des Bürgerblocks, wurde Klaus Beck zum Jugendbeauftragten gewählt. Neu besetzt wurden zwei weitere Ausschüsse, denen André Iff angehört hatte. Marie-Luise Biedermann wurde in das Partnerschaftskomitee berufen und Matthias Weber wurde mit klarer Mehrheit Mitglied des Sportbeirates.ksta

Schlagworte

  • Nüdlingen
  • CSU
  • Fraktionssprecher
  • Gesetze
  • Grundgesetz
  • Harald Hofmann
  • Klaus Beck
  • Matthias Weber
  • Mitglieder
  • Stadträte und Gemeinderäte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!