Oberthulba

Kleine RK-Bereitschaft leistet 2018 etwa 2018 ehrenamtliche Stunden

Ehrungen und lobende Worte standen bei der "Jahresabschlussfeier" der Rot Kreuz-Bereitschaft Oberthulba im Mittelpunkt.
Auszeichnungen bei der Rot Kreuz-Bereitschaft Oberthulba (von links): Gottfried Schießer, Bereitschaftsleiterin Katharina Kaspar, Kreisbereitschaftsleiter Alexander Kretz und Alexander Bartz. Joachim Heinlein
Auszeichnungen bei der Rot Kreuz-Bereitschaft Oberthulba (von links): Gottfried Schießer, Bereitschaftsleiterin Katharina Kaspar, Kreisbereitschaftsleiter Alexander Kretz und Alexander Bartz. Joachim Heinlein

Im Rahmen der "Jahresabschlussfeier" der Rot Kreuz-Bereitschaft Oberthulba , die jedes Jahr im Januar stattfindet, machet Bereitschaftsleiterin Katharina Kaspar deutlich, dass die Mitglieder der kleinen Bereitschaft in 2018 rund 2000 ehrenamtliche Stunden geleistet haben. Für diesen ehrenamtlichen Einsatz bedankten sich Bürgermeister Gotthard Schlereth und Kreisbereitschaftsleiter Alexander Kretz in ihren Grußworten.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden auch Ehrungen vorgenommen. Alexander Bartz wurde für 15 Jahre aktiven Dienst und Anja Wehner für ihre 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Gottfried Schießer erhielt die staatliche Ehrung für 40 Jahre im Roten Kreuz. In ihrer Ansprache bedankte sich auch Bereitschaftsleiterin Katharina Kaspar bei allen Mitgliedern für die geleistete Arbeit und bei den Partnern für das Mittragen der ehrenamtlichen Aktivitäten.

Die Bereitschaftsleiterin hatte eingangs eine Präsentation mit den Aktivitäten des vergangenen Jahres vorbereitet. Neben den Altstoffsammlungen und Blutspendeterminen standen einige Ausbildungstermine und Absicherungen, wie zum Beispiel die Kreuzbergwallfahrt, die Schlumpfenparty, der Saaletalmarathon oder " Oberthulba tanzt" auf dem Programm. Auch bei den beiden Einweihungen und Inbetriebnahmen der AED Defibrillatoren in Oberthulba und Reith war die Bereitschaft zugegen und hat der Bevölkerung die Herzlungenwiederbelebung mit Einsatz des AEDs gezeigt und die anwesenden Gäste angeleitet selbst zu üben. Beim Ferienprogramm in Oberthulba boten die BRK-Mitglieder einen Nachmittag für Kinder zwischen sechs bis zwölf Jahren an, bei dem den Teilnehmern spielerisch die Erste Hilfe näher gebracht wurde.

Im Ausblick auf 2019 informierte Kaspar, dass die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Oberthulba durch monatliche gemeinsame Ausbildungsabende vertieft werden soll.

Schlagworte

  • Oberthulba
  • Blutspendetermine
  • Defibrillatoren
  • Ehrenamtliches Engagement
  • Gotthard Schlereth
  • Rot
  • Rotes Kreuz
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!