Bad Kissingen

Kleingärtler in Bad Kissingen bestätigen ihren Vorstand

Die Kleingartenanlage am Sinnberg hat sich seit ihrem Bestehen im Jahre 1982 zu einer Oase vieler Arten von Vögeln, Käfern, Reptilien und Schmetterlingen entwickelt.
Der frisch gewählte Vorstand des Kleingartenvereins Bad Kissingen mit (von links)  Helmut Voll, Michael Wolf, Sigi Töpfer, Viktor Hanstein, Erich Schmalzl und Marion Voll sowie (sitzend, von links) Dietrich Gerstner und Martin Szegedi.  Edgar Kast       -  Der frisch gewählte Vorstand des Kleingartenvereins Bad Kissingen mit (von links)  Helmut Voll, Michael Wolf, Sigi Töpfer, Viktor Hanstein, Erich Schmalzl und Marion Voll sowie (sitzend, von links) Dietrich Gerstner und Martin Szegedi.  Edgar Kast
Der frisch gewählte Vorstand des Kleingartenvereins Bad Kissingen mit (von links) Helmut Voll, Michael Wolf, Sigi Töpfer, Viktor Hanstein, Erich Schmalzl und Marion Voll sowie (sitzend, von links) Dietrich Gerstner und Martin Szegedi. Edgar Kast

Die Kleingärtner von Bad Kissingen haben ihren Vorsitzenden, Helmut Voll, wiedergewählt. Er hat bereits seit 25 Jahren diesen Posten inne. Seit dieser Zeit führt auch seine Ehefrau Marion Voll verantwortungsbewusst die Kasse. Auch sie wurde wieder gewählt. Schließlich wurde auch der bisherige 2. Vorsitzende Erich Schmalzl in seinem Amt bestätigt.

Außerdem wurden die Obleute für die Anlagen gewählt. Das sind für die Anlage "Rhönblick" Sigi Töpfer, Michael Wolf , Viktor Hanstein und Dietrich Gerstner. Obmann für die Anlage "Steingraben" ist Martin Szegedi.

Wie in der Gartenordnung vorgesehen, haben die Garteninhaber der Anlage "Rhönblick" neun Pflichtstunden und die Garteninhaber der Anlage "Am Steingarten" zwei Pflichtstunden Pflegearbeiten zu verrichten.

Die Kleingartenanlage am Sinnberg hat sich seit ihrem Bestehen im Jahre 1982 zu einer Oase vieler Arten von Vögeln, Käfern, Reptilien und Schmetterlingen entwickelt. Großen Wert legen die Kleingärtner auf den Naturschutz. Helmut Voll erläuterte: "In der Gartenordnung ist der Einsatz von Schädlingsbekämpfungsmittel nur auf ein Minimum beschränkt." Pestizide dürfen auf den Wegen nicht verwendet werden.

Auch auf den Insektenschutz und die Artenvielfalt legen die Kleingärtner großen Wert. "Wir haben zusätzlich zum bisherigen Insektenhotel durch die Anschaffung von weiteren 20 Nistkästen und zwei Schmetterlingshäusern für die Nützlinge Unterschlupfmöglichkeiten und Lebensräume geschaffen", betonte Marion Voll. "Unsere acht Fledermauskästen an der Gemeinschaftshalle sind alle belegt", berichtete sie stolz.

Welche umfangreichen Gesetze für so eine Kleingartenanlage gelten, erläuterte Mitglied Edgar Kast ausführlich mit einer Power-Point- Präsentation. Mit der Begründung: "Der Gesetzgeber hat uns eine Reihe von Rechten eingeräumt, aber auch umfangreiche Pflichten auferlegt", untermauerte er seine Ausführungen zum Bundeskleingartengesetz, dem Bürgerlichen Gesetzbuch und dem Vereinsrecht.

Wer am Sinnberg auf dem Bismarckturm in Richtung Kreuzberg schaut, sieht gleich unten die bunte Vielfalt der Kleingartenanlage "Rhönblick". Der Kleingartenverein Bad Kissingen hat Kleingartenanlagen am Steingraben und am Sinnberg mit insgesamt 81 Gärten. Jeder Kleingarten hat eine Fläche zwischen etwa 150 und 400 Quadratmetern.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Kissingen
  • Edgar Kast
  • Kleingartenanlagen
  • Kleingärtner
  • Käfer (Insekt)
  • Michael Wolf
  • Reptilien
  • Schmetterlinge
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!