LKR Bad Kissingen

MP+Kohlmeise liegt vorne

Welche Vögel kommen gerne in die Gärten? Vogelschützerin Martina Faber verrät, wie ein vogelfreundlicher Garten aussieht.
Die Kohlmeise kam im Landkreis bei der Stunde der Wintervögel  in fast allen beteiligten Gärten vor.       -  Die Kohlmeise kam im Landkreis bei der Stunde der Wintervögel  in fast allen beteiligten Gärten vor.
Foto: Heike Beudert | Die Kohlmeise kam im Landkreis bei der Stunde der Wintervögel in fast allen beteiligten Gärten vor.

Die Kohlmeise ist im Jahr 2022 die häufigste Wintervogelart in den Gärten des Landkreises. Dies ist das Ergebnis der Mitmachaktion "Stunde der Wintervögel" des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund. Die Kohlmeise verwies damit den Sieger des Vorjahres, den Haussperling, auf Rang zwei. Interessant ist, dass im Landkreis Bad Kissingen deutlich mehr Vögel pro Garten gezählt wurden als im unterfränkischen Schnitt. Laut einer Pressemitteilung des LBV zählten die Naturfreunde und -freundinnen pro Garten in Unterfranken durchschnittlich 34 Federtiere.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!