Wartmannsroth

Kommunalwahl Wartmannsroth: Betz tritt als Querdenker an

Ganz oder gar nicht: Manuel Betz ist der einzige der drei Wartmannsrother Bürgermeisterkandidaten, der nicht für den Gemeinderat kandidiert. Der 39-Jährige aus Völkersleier setzt auf Bürgerdialog und Zusammenarbeit.
Manuel Betz mit seiner Frau Katharina, den Kindern Greta und Jakob sowie Familienhund Dodge auf der Treppe ihres neugebauten Hauses im Baugebiet Völkersleier. Foto: Ralf Ruppert
Manuel Betz mit seiner Frau Katharina, den Kindern Greta und Jakob sowie Familienhund Dodge auf der Treppe ihres neugebauten Hauses im Baugebiet Völkersleier. Foto: Ralf Ruppert
Mit der Idee, für das Bürgermeisteramt zu kandidieren, hat Manuel Betz (39) selbst seine Frau Katharina (36) überrascht: "Ich kann mich ja nicht immer nur aufregen, dass sich nichts ändert", begründet er den Entschluss, und: "Ich will nicht zuschauen, wie das Leben im Dorf immer anonymer wird." Bisher habe er noch nie für ein kommunalpolitisches Amt kandidiert, jetzt will er es gleich richtig wissen: Manuel Betz ist einer der drei Bürgermeister-Kandidaten in der Gemeinde Wartmannsroth .Aufgestellt hat den 39-Jährigen die Wählergemeinschaft Völkersleier-Heckmühle, also die Liste des bisherigen Amtsinhabers ...
Jetzt weiterlesen
  • 1. Monat gratis lesen
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen