Oberthulba

Kreisel sollen Entlastung bringen

Der Marktgemeinderat befasste sich mit der Verkehrssituation an der Autobahnauffahrt.
Anschlussstelle 96 der BAB 7. An beiden Auffahrten sind Verkehrskreisel geplant.  Fotos: Hilmar Ruppert
Anschlussstelle 96 der BAB 7. An beiden Auffahrten sind Verkehrskreisel geplant. Fotos: Hilmar Ruppert

Der Erwerb des Grundstücks Quellenstraße 16, Rhoenhof in Oberthulba , wird für den Markt langsam spruchreif. Man sei sich mit dem Verkäufer weitestgehend einig, informierte Bürgermeister Gotthard Schlereth den Gemeinderat in der ersten Sitzung des Jahres. Des Weiteren standen Bauanträge sowie die Verbesserung der Verkehrssituation im Auffahrtsbereich BAB 7 auf der Tagesordnung.

Die Firma Kohlhepp stellte einen Bauantrag für einen Parkplatz (Wechselkoffer für Lkw) auf einer Teilfläche Grundstück Fl.Nr 405/1 in Wittershausen, Nähe Ringstraße. Es wird keine Veränderung am Gelände durchgeführt, die Abstellfläche wird genutzt wie bisher. Laut Bauherr wird die Anfahrt der Lkw nur sporadisch und auch nur tagsüber erfolgen. Das gemeindliche Einvernehmen wurde erteilt. Der Rat befürwortete ebenfalls den Neubau einer Terrassenüberdachung am bestehenden Wohnhaus in Wittershausen, Südring 10. Die nötige Befreiung für ein Pultdach mit Glaseindeckung wurde gewährt.

Für neue Bauflächen

Zur Schaffung neuer Bauflächen führt der Markt Oberthulba derzeit Verkaufsverhandlungen mit dem Eigentümer des Anwesens Rhoenhof, Quellenstraße 16 und 16a. Das Gebäude auf dem 10 600 Quadratmeter großen Areal ist seit Jahren ungenutzt. Die Nutzungsart ist als "Allgemeines Wohngebiet" festgelegt. Ebenso wird gerade eine Zuschussmöglichkeit im Zuge der Förderung "Innen statt Außen" mit dem Amt für Ländliche Entwicklung erörtert. "Natürlich muss noch die Straße gebaut und Wasser und Kanal verlegt werden", gab Schlereth zu bedenken. Auch Zweiter Bürgermeister Jürgen Kolb sprach sich für diese Baumaßnahme aus.

Viele Fahrzeuge zu schnell

Die Geschwindigkeitsbeschränkung auf 70 km/h an den Autobahnauffahrten, von Reith kommend, sei nicht ausreichend, so die einhellige Meinung im Marktgemeinderat. Die Lobbyarbeit "Freie Fahrt für freie Bürger " werde hier oft missverstanden, und es würde eifrig überholt werden, prangerte Schlereth die Situation an. Für eine Verbesserung der Verkehrssituation im Bereich der Anschlussstellen 96 sollen jetzt je ein Kreisverkehr pro Auffahrt sorgen. Die Bevölkerung warte schon länger auf eine Lösung. "Wir machen jetzt auch den nötigen Druck, dass es weitergeht", versprach der Bürgermeister.

Auch bei der Veröffentlichung von Geburtstags- und Ehejubiläen greift zukünftig der Datenschutz. Im Markt Oberthulba seien 738 Personen über 70 Jahre alt, und von denen wünschten bereits jetzt 460 keine Veröffentlichung. Um die Verwaltung mit diesen Abfragen nicht zu über-strapazieren, sollen der Einladung zum Seniorenfasching Einwilligungsschreiben beigelegt werden, die dann an den Markt zurückgeschickt werden sollen. Fehlende Rückmeldungen würden als Nichteintragswunsch gewertet.

Der Ehrenabend findet am 21. Januar, der Seniorenfasching am 9. Februar und die Sportlerehrung am 3. April statt.

Nicht nachvollziehen konnte Schlereth eine schriftliche Beschwerde über verspäteten Winterdienst in der Leite in Hassenbach. Die gemeindlichen Räum- und Streupläne seien nachweislich eingehalten worden. Es komme hierbei auch auf die Leistungsfähigkeit einer Gemeinde an, aber speziell diese Straße sei aufgrund der steileren Lage bevorzugt behandelt worden.

Schlagworte

  • Oberthulba
  • Bauherren
  • Baumaßnahmen
  • Bevölkerung
  • Bürger
  • Fahrzeuge und Verkehrsmittel
  • Gebäude
  • Gotthard Schlereth
  • Lastkraftwagen
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Winterdienste
  • Wohnhäuser
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!