Kulturscheune: Ingenieure bestätigen „katastrophale Akustik“

Die Akustik der Kulturscheune ist mangelhaft. Ein Gutachten belegte die Misere, die aufgehängte Fahnen nicht minderten.
Foto: Geiger | Die Akustik der Kulturscheune ist mangelhaft. Ein Gutachten belegte die Misere, die aufgehängte Fahnen nicht minderten.

„Die Akustik der Eltingshäuser Kulturscheune ist katastrophal.“ Zu diesem Ergebnis kam ein Schallschutzgutachten, das die Gemeinde vom Ingenieurbüro Wölfel (Höchberg) fertigen ließ. Abhilfe sollen Schallschutzmaßnahmen an Wänden und Decken schaffen, die ebenso ausgeschrieben werden wie eine Küchenausstattung im Nebentrakt am Kirchplatz. Bei Veranstaltungen wie einem Wirtshaussingen erwies sich die Akustik als unzureichend. „Wir verstehen kaum etwas/nichts“, äußerten Besucher. Der Gemeinderat reagierte und ließ den Bau fachlich überprüfen. Die Ingenieure führten in der Halle ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung