Karlstadt

MP+Kunst von Weltrang für Karlstadt

Der frühere Domkapitular Jürgen Lenssen wird die Ausstellung "Zeitbrüche" im Museum in der Hauptstraße gestalten. Wie kam es zur Spende bedeutender Werke?
Jürgen Lenssen mit Werken von Rainer Stoltz (gerahmt), Sieglinde Gros (Plastik) und Michael Morgner, die fürs Museum der Stadt Karlstadt vorgesehen sind.       -  Jürgen Lenssen mit Werken von Rainer Stoltz (gerahmt), Sieglinde Gros (Plastik) und Michael Morgner, die fürs Museum der Stadt Karlstadt vorgesehen sind.
Foto: Markus Rill | Jürgen Lenssen mit Werken von Rainer Stoltz (gerahmt), Sieglinde Gros (Plastik) und Michael Morgner, die fürs Museum der Stadt Karlstadt vorgesehen sind.

Wie kommen Werke von Künstlern , die sonst in Venedig, Sydney, Toronto oder bei der documenta ausstellen, nach Karlstadt ? Dafür sorgt der frühere Würzburger Domkapitular Dr. Jürgen Lenssen . Doch wie kam es eigentlich zur Zusammenarbeit der Stadt mit dem nicht immer unumstrittenen Kunstkenner? Der 73-Jährige lud in seine Wohnung in unmittelbarer Nähe des Würzburger Kiliandoms ein, um diese Fragen zu beantworten.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat