Elfershausen

Kupferdiebe beschädigen Fassade

Von der Schwedenberghalle haben dreiste Diebe ein Teil des Kupferblechs geschnitten. Für die Reparatur hat der FC jetzt den Markt um Unterstützung gebeten.
Dreiste Diebe schnitten ein beträchtliches Stück Kupferblech aus der Fassade der Schwedenberghalle (Foto). Der FC Elfershausen will den Schaden in Höhe von 6000 Euro reparieren lassen und erhält dafür vom Markt zwei Drittel der Kosten.  Foto: Winfried Ehling       -  Dreiste Diebe schnitten ein beträchtliches Stück Kupferblech aus der Fassade der Schwedenberghalle (Foto). Der FC Elfershausen will den Schaden in Höhe von 6000 Euro reparieren lassen und erhält dafür vom Markt zwei Drittel der Kosten.  Foto: Winfried Ehling
| Dreiste Diebe schnitten ein beträchtliches Stück Kupferblech aus der Fassade der Schwedenberghalle (Foto). Der FC Elfershausen will den Schaden in Höhe von 6000 Euro reparieren lassen und erhält dafür vom Markt zwei ...

In der letzten Sitzung des Jahres lagen dem Gemeinderat Elfershausen mehrere Unterstützungsanträge vor, so zwei Gesuche der Trimberger Feuerwehr und die Eingaben des FC Elfershausen und des SV Machtilshausen.

Besondere Umstände

Der Trimberger Feuerwehrverein bat um den Erlass der Verbrauchs-Gebühren des Gemeindehauses für das ablaufende Jahr in Höhe von knapp 1600 Euro für Heizung, Strom, Wasser- und Kanalgebühren. Grundsätzlich gilt im Markt, dass Betriebskosten der Vereine nicht bezuschusst werden, es sei denn, besondere Umstände liegen vor. Dies war der Fall, denn das Gemeindehaus Trimberg wurde heuer fast gänzlich vom Markt Elfershausen genutzt. Andere Veranstaltungen, aus denen der Verein Finanzmittel hätte schöpfen können, verhinderte die Corona-Krise. Zwar erinnerte Vize-Bürgermeister Volker Partsch an die Wahlversammlungen im Gemeindehaus, für die Raummiete bezahlt wurde, doch letztlich erklärte sich der Rat in seiner Gesamtheit zur Kostenübernahme bereit.

Der zweite Antrag der Wehr als Verwalter der Liegenschaft betraf die Erneuerung der Sanitäreinrichtungen in den Toiletten. Hier galt es, zunächst die Notwendigkeit und Verhältnismäßigkeit der Maßnahme festzustellen. Wie Tobias Warter und Ursula Mützel berichteten, ist zwar alles noch funktionsfähig, aber in abgenutztem Zustand. Der Bürgermeister schlug vor, dass die Maßnahme noch aufschiebbar sei, kleinere Reparaturen wie Toilettenbrillen solle der Verein übernehmen. Diesem Vorschlag wurde zugestimmt. Einen weiteren Zuschuss-Antrag stellte der FC Elfershausen für die Reparatur der Kupferfassade an der Schwedenberghalle, die von Unbekannten demontiert und gestohlen wurde. Bürgermeister Johannes Krumm taxierte die benötigte Summe laut Angebot auf 6000 Euro, die Hälfte davon übernähme der Markt nach Vorgaben der Marktgemeinde zur Unterstützung der Vereine. Gemeinderat Jürgen Englert schlug wegen der Ausnahmesituation durch den Diebstahl eine Beteiligung von 70 Prozent vor, Gemeinderat Partsch plädierte für 4000 Euro. Dem stimmte das Gremium zu.

Der SV Machtilshausen legte die Rechnung für die Reparatur seiner Kühlanlage vor, die sich auf knapp 1500 Euro beläuft und hoffte auf einen Zuschuss des Marktes. Elmar Zier und Jürgen Englert wiesen hier auf die besonderen Umstände hin, die dafür sorgten, dass dem Sportverein die Einnahmen wegbrachen. Mehrheitlich beschloss der Rat, die Hälfte der Kosten zu übernehmen .

Bürgermeister Krumm informierte im Anschluss über zwei Beschlüsse aus nichtöffentlicher Sitzung. Demnach erfolgte die Auftragsvergabe für wasserrechtliche Genehmigung am Neubau des Kindergartens in Elfershausen an das Planungsbüro Auktor in Würzburg. Die Wohnung im gemeindlichen Anwesen in der August-Ullrich-Straße 9 ist seit dem 1. Dezember wieder vermietet.

Nach Information des Ratsvorsitzenden bestehe noch Hoffnung auf eine Bäckerei-Verkaufsstelle in Elfershausen , die möglicherweise im nächsten Frühjahr öffne. Die Allianz fränkisches Saaletal hat das Förderprogramm Regionalbudget beantragt. Hier können von den Bürgern und Vereinen ab sofort Förderanträge für Kleinprojekte bis 20 000 Euro zur Verbesserung des ländlichen Raumes eingereicht werden.

Der Markt erhielt 122 000 Euro Ausgleichszahlungen für Gewerbesteuer-Ausfälle. Die Renovierungsarbeiten auf dem Friedhof von Elfershausen sind vom Gemeindebauhof bis auf den Platz vor der Aussegnungshalle fertiggestellt. Krumm schlug vor, diese Arbeit in einem Joint-Venture-Projekt, gemeinsam mit dem Bauhof und Freiwilligen, abzuschließen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Elfershausen
Bauhöfe
Betriebskosten
Diebe
Feuerwehren
Feuerwehrvereine
Instandhaltung
Jürgen Englert
Kostenübernahme
Marktgemeinden
Stadträte und Gemeinderäte
Volker Partsch
Wasserrecht
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!