Bad Kissingen

Laboklin als "Top Arbeitgeber" ausgezeichnet

Das veterinärmedizinische Diagnostiklabor Laboklin GmbH & Co. KG aus Bad Kissingen hat vom Deutschen Institut für Qualitätsstandards und -prüfung e.V. (DIQP) die Auszeichnung als "Top Arbeitgeber" (DIQP) mit der Bewertung "sehr gut" erhalten.
Dr. Elisabeth Müller freut sich über die Auszeichnung als 'Top Arbeitgeber'. Foto: Bianca Hofmann       -  Dr. Elisabeth Müller freut sich über die Auszeichnung als 'Top Arbeitgeber'. Foto: Bianca Hofmann
| Dr. Elisabeth Müller freut sich über die Auszeichnung als "Top Arbeitgeber". Foto: Bianca Hofmann

Die Auszeichnung mit dem Arbeitgebersiegel Top Arbeitgeber (DIQP) beruht auf einer anonymen Mitarbeiterbefragung und einer Erfassung der Arbeitgeberleistungen. Die Zertifizierung wurde nach den Standards des DIQP von der Zertifizierungsgesellschaft SQC-QualityCert durchgeführt, heißt es in einer Pressemitteilung von Laboklin.

Ergebnis überzeugt

"Das Ergebnis von Laboklin überzeugt, und das Unternehmen führt deshalb verdient die Auszeichnung als Top Arbeitgeber ", so Oliver Scharfenberg, Geschäftsführer der SQC-QualityCert.

Im Unterschied zu anderen Arbeitgebersiegeln wurde Top Arbeitgeber (DIQP) vom unabhängigen Verbraucherportal Label-online.de mit der Einstufung als "Besonders empfehlenswert" ausgezeichnet. Das unabhängige Verbraucherportal wird mit Mitteln des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) gefördert.

Wichtiges Statement der Belegschaft

Dr. Elisabeth Müller , Geschäftsführerin und Inhaberin von Laboklin, betrachtet die Auszeichnung als wichtiges Statement aus den Reihen der Belegschaft : "Es freut mich besonders, dass unser Team dem Unternehmen ein so tolles Zeugnis ausgestellt hat. Als Arbeitgeber setzen wir alles daran, unseren Mitarbeitern ein Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem nicht nur das Fachwissen und die Kenntnisse zählen, sondern der Mensch mit seinen Bedürfnissen im Vordergrund steht. Ich finde dies daher eine schöne Bestätigung unserer Attraktivität als Arbeitgeber - in der Region und deutschlandweit."

Beitrag zur Bekämpfung der Corona-Pandemie

Das Team habe in den letzten Monaten zudem Außergewöhnliches gestemmt und gezeigt, dass es auch in Ausnahmesituationen zusammenhalte, so Müller weiter. So leistet man seit dem Frühjahr 2020 mit der Auswertung von PCR-Tests einen nicht unerheblichen Beitrag zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Vor kurzem wurden dann noch Corona-Teststrecken in Bad Kissingen und Münnerstadt ins Leben gerufen, die es den Bürgern aus den Landkreisen ermöglichen, sich kostenlos und unkompliziert einem Schnelltest zu unterziehen. Weitere Informationen gibt im auf der Homepage es auf der Homepage der Teststrecke .

Das Arbeitgebersiegel als Top Arbeitgeber signalisiere potenziellen Bewerberinnen und Bewerbern die Zufriedenheit der bestehenden Beschäftigten . Gerade in Zeiten des zunehmenden Fachkräftemangels würden sich zertifizierte Arbeitgeber positiv abheben. Außerdem liefere das Arbeitgebersiegel auch umfassende Ergebnisse der durchgeführten Befragung und somit wichtige Hinweise für die Unternehmensleitung . "Schließlich wollen wir nicht stehen bleiben, sondern bemühen uns stets noch besser zu werden", so Geschäftsführerin Müller.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bad Kissingen
Arbeitgeber
Arbeitnehmer
Elisabeth Müller
Fachkräftemangel
Firmenmitarbeiter
Mitarbeiter und Personal
Qualitätsstandards
Unternehmensleitung
Verbraucherschutz
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!