LKR Bad Kissingen

Landkreis Bad Kissingen: Mehr Leute brauchen die Tafeln

Vor etwa zwei Monaten endete die Spendenaktion "Mir halten zamm", bei der über 110 000 Euro zusammenkamen. Wofür setzten die Tafeln die Spenden ein und wie kommen sie momentan zurecht?
Wolfgang Speyer nimmt zwei Schultaschen aus dem Regal, um  zu zeigen, wofür  Spendengelder verwendet werden. Foto: Charlotte Wittnebel-Schmitz       -  Wolfgang Speyer nimmt zwei Schultaschen aus dem Regal, um  zu zeigen, wofür  Spendengelder verwendet werden. Foto: Charlotte Wittnebel-Schmitz
Wolfgang Speyer nimmt zwei Schultaschen aus dem Regal, um zu zeigen, wofür Spendengelder verwendet werden. Foto: Charlotte Wittnebel-Schmitz
"Wir haben mehr Kunden , aber weniger Ware", sagt Patrick Bindrum , 1. Vorsitzender der Tafel Hammelburg. Er schätzt, dass rund zehn bis fünfzehn Prozent mehr Personen als bisher zur Tafel kämen. Eine ähnliche Entwicklung beobachten auch die Vorsitzenden der Tafeln in Bad Kissingen und Bad Brückenau. 50 bis 80 Personen mehr als vor der Krise erhalten nun von der Bad Kissinger Tafel Hilfe, sagt Wolfgang Speyer. Hans-Jürgen Schelle aus Bad Brückenau berichtet, in der Woche sei man bei etwa 65 Personen.